End of Line

End of Line

Manfred Baumann


EUR 19,90

Format: 23,6 x 21,1 cm
Seitenanzahl: 152
ISBN: 978-3-99048-508-8
Erscheinungsdatum: 25.11.2015
The exhibition and this book “End of Line” deals with the last path of condemned men in Texas (USA). In this state about 300 people sentenced to death are waiting for their execution. Often they wait for years, trapped in a small holding cell in the Allan B. Polunsky Unit without any contact to others.The executions then happen in the Huntsville Unit, which is the oldest prison in Texas and about 60 miles away. This facility is also well known as “The Walls”. The pictures of this exhibition document the very last path of those condemned to deathrow and off er personal insights in the life of two of them. “End of Line” is supposed to provide the viewer with a better understanding for what it‘s like to spend the last days in a place like theHuntsville Unit.In the course of the photo shoots Jim Willett, a former prison guard, also talks about 89 executions he had observed in three years in Huntsville.A snapshot of the condemned Charles “Chucky” Mamou and Arnold Prieto Jr. happened back in January 2014 together with an exclusive interview. Since 1976 506 prisoners have been executed in the state of Texas. In all of America 3359 people share that fate.
A typical southern town in America

Huntsville, Texas, is a city like many others south of the Mason-Dixon line. It lies on interstate 45, between Houston 70 miles to the south and Dallas 171 miles to the north.

Eine typische amerikanische Kleinstadt in den Südstaaten

Huntsville im US-Bundesstaat Texas ist eine typische amerikanische Stadt in den Südstaaten. Sie liegt an der Interstate 45. Genau zwischen Houston, das 70 Meilen (120 km) entfernt im Süden liegt und Dallas, 171 Meilen (300 km) weiter im Norden.

Each of these cities has its own claim to international fame. While Houston is known for the famous broadcast from the crew of Apollo 13 - “Houston, we’ve had a problem” (commonly misquoted as “Houston, we have a problem”) - and NASA’s Lyndon B. Johnson Space Center, Dallas is the city where John F. Kennedy was assassinated in 1963.

Genau zwischen Houston, das 70 Meilen (120 km) entfernt im Süden liegt und Dallas, 171 Meilen (300 km) weiter im Norden. Alle drei Städte wurden auf ihre Weise in der ganzen Welt bekannt. Während Houston durch den Satz der Apollo 13-Crew - „Houston wir haben ein Problem!“ - und das NASA - Raumfahrtkontrollzentrum berühmt wurde, gelangte Dallas 1963 in die Schlagzeilen, als John F. Kennedy dort ermordet wurde.

And Huntsville has also received national and international attention for decades. The city of 36,000 was established in 1835 and is home to seven correctional facilities - including the Walls Unit downtown, the part of the Huntsville Penitentiary Prison where more executions are carried out than anywhere else in America.

Und auch Huntsville ist seit Jahrzehnten immer wieder im Focus der nationalen und internationalen Berichterstattung.
In der 36.000 Einwohner-Stadt, die 1835 gegründet wurde, gibt es 7 Gefängnisse - und im Zentrum der Stadt liegt „The Walls“ jener Teil des Huntsville-Penitentiary Prison-Units, in dem die meisten Todesurteile der USA vollstreckt wurden.

A southern city that could hardly be more typical, but also a place of things that are somewhat at odds with the “law and order” image that Texas bears almost like a stigma: A university (named after one of the founding fathers of Texas, Sam Houston) and 70 churches. A testament to the conservative, highly religious attitudes of most Texans. But there are also seven correctional facilities.

Eine Südstaaten-Stadt wie sie typischer nicht sein kann - die aber auch von Dingen geprägt ist, die nicht so recht zum „Law and Order“-Image, das Texas nun einmal - fast wie ein Stigma - hat, passen: Eine Universität (benannt nach dem Gründervater von Texas, Sam Houston) und 70 Kirchen. Was die konservative, strenggläubige Haltung der Mehrheit der Texaner noch unterstreicht. Aber es gibt auch 7 Gefängnisse.

There have been jails in Huntsville since 1848, and the state has about 100 in total. This is more jails per capita than any other state in America. Guards and inmates call it “the largest hotel chain in Texas”, and seven of them are in Huntsville alone. The then young state made the city the center of Texan penal correction - many say as compensation for the fact that Austin was made the capital of Texas instead of Huntsville, the home town of Sam Houston.
The criminal justice system and corrections - a good employer

Seit 1848 gibt es in Huntsville Gefängnisse und rund 100 im gesamten Bundesstaat. Es sind die meisten im Verhältnis zur Einwohnerzahl eines Bundesstaates in den USA. Wärter und Häftlinge sprechen von der „größten Hotelkette in Texas“ („The largest Hotel Chain in Texas“) und 7 davon allein in Huntsville. Der damals noch junge Bundesstaat machte die Stadt zum Zentrum des texanischen Strafvollzugs - viele sagen heute als Entschädigung, weil Huntsville als Heimatstadt Sam Houstons, nicht Hauptstadt von Texas wurde und man Austin den Vorzug gab.

3 Sterne
Tolle Bilder, aber.... - 17.11.2016
Kerstin Keim

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, da ich eine Brieffreundschaft zu einem Gefangenen im Death Row der Polunsky Unit habe. Die Bilder sind wirklich toll und vermitteln einen guten Eindruck von der Umgebung rund um die Polunsky Unit und Huntsville. Verstärkt wird dieser Eindruck auch durch die Wahl schwarz/weiß Fotos. Allerdings hatte ich gehofft, durch die Texte einen noch besseren Eindruck zu erhalten. Leider ging das ein bisschen daneben, denn die Texte passen nicht zu den Bildern, was sehr verwirrend ist. Betrachtet man die Bilder aber unabhängig von den Texten, kommt man gut zurecht. Es erfordert aber eine Menge Anstrengung und Aufmerksamkeit, was nicht jedem gelingen wird. Außerdem hätte ich noch gern viel mehr von den Interviews gelesen, die Frau Baumann mit Mamou und Prieto geführt hat.

Das könnte ihnen auch gefallen :

End of Line

Eric Fox

Biografie von Eric Fox

Weitere Bücher von diesem Autor

End of Line
End of Line

Manfred Baumann

my world of photography 1991-2016

Buchbewertung:
*Pflichtfelder