Sonstiges & Allerlei

Wellness zu Hause

Radulf Simon

Wellness zu Hause

Anleitung zum Einbau

Leseprobe:

Buchbeschreibung
Mit meinem Buch möchte ich all denen einen Leitfaden an die Hand geben, die die Absicht haben, sich einen „Wellnesstempel“ oder auch nur ein Bad oder eine Dusche im eigenen Heim einzubauen.

Kapitel 1
EINLEITUNG

In einen Wellnesstempel abtauchen kann jeder. Doch die wohltuende Entspannung findet sich dort nicht immer. Zu volle Saunen, Unruhe in den Aufenthaltsräumen und kaum Platz im Pool sind nicht selten daran schuld, dass ein Spa-Tag in der Wellnessoase mehr Stress als Erholung bedeutet. Warum also nicht einfach einen Spa-Tag zu Hause einlegen? Im Alltag sind wir nur noch begleitet von technischen Dingen. Das Handy ist immer dabei, PC und iPad lassen uns ständig verbunden sein mit der Welt der Dinge.

Diese ständige Erreichbarkeit wird vielen jedoch zunehmend zur Last. Rastlosigkeit und Unruhe sind häufig die Folge. Umso wichtiger ist es also, sich regelmäßig eine Pause zu gönnen und im wahrsten Sinne des Wortes richtig abzuschalten. Lassen Sie die technischen Geräte ausgeschaltet beim Spa-Tag und legen Sie sie außer Reichweite.
Wann waren sie zuletzt eigentlich so richtig achtsam, konzentriert und ganz bei sich? Überlege, welche Tätigkeit sie erfüllt hat, in welcher Tätigkeit sie voll und ganz aufgegangen sind. Denn dieser Zustand, in der Psychologie auch „Flow“ genannt, kommt oft viel zu kurz. Heute keine Lust auf Bewegung?
An deinem persönlichen Wellnesstag solltest du ganz auf dein Bauchgefühl hören. Neben Bewegung gibt es viele Aktivitäten, mit denen sie sich in einen Flow versetzen können: Zeichnen und Malen, Lesen oder Musik hören sind gute Möglichkeiten, mit denen Sie in voller Konzentration und gleichzeitig tiefer Entspannung aufgehen können. Schnappen Sie sich also ein Buch, legen sie sich ihre Lieblingsmusik auf oder greifen sie zum Zeichenstift – sie werden merken, wie gut das hilft, vom Alltag Abstand zu gewinnen.

1.1 Spa-Tag zu Hause: Pflege von Kopf bis Fuß
Zu einem richtigen Spa-Tag zu Hause gehört natürlich auch die richtige Körperpflege. Gönnen sie ihrem Körper ein echtes Verwöhnprogramm, angefangen bei einem schönen Schaumbad.
Es sorgt für ein angenehmes, prickelndes Gefühl auf der Haut und lässt sie mit angenehmen Düften in eine andere Welt abtauchen – ein Erlebnis für alle Sinne. Das Baden sollten sie an deinem Spa-Tag richtig zelebrieren. Lassen sie sich Zeit, zünden eine Kerze an, entspannende Musik läuft im Hintergrund und für ihre Haut gibt es eine Extraportion Aufmerksamkeit: Während des Bades können sie beispielsweise eine wohltuende Gesichtsmaske auflegen, die hautberuhigend wirkt und sie mit neuem Strahlen aus der Wanne steigen lässt. Auch der Haut an Beinen und Armen können sie während des Badens Gutes tun:

Viele Creme-Öl-Peelings werden auf feuchter Haut aufgetragen und eignen sich deshalb wunderbar für die Anwendung in der Wanne. Einfach Beine und Arme aus dem Wasser strecken, Peeling einmassieren und dann im Badewasser wieder abwaschen.
Probieren sie es aus: Ihre Haut ist danach streichelzart. Der Traum von der eigenen Sauna im Eigenheim oder in der Wohnung muss nicht länger unerfüllt bleiben: Ganz nach dem skandinavischen Vorbild ziehen immer mehr moderne Saunen bzw. ganze Spa-Bereiche in unsere Wohnungen ein. Der Weg zur eigenen Wellness-Oase ist nicht schwer, bedarf aber guter Vorbereitung und Planung. Damit Sie schon im Vorfeld wissen, was bei einem Umbau zur Wohlfühloase sowie beim Saunakauf und -einbau zu beachten ist, haben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die bedacht werden sollten.

Kapitel 2
PLANUNG DES WELLNESSBEREICHS/BADEZIMMERS

2.1 Anforderungen
Sie haben bereits eine favorisierte Sauna-Art gefunden und möchten am liebsten direkt mit Ihrem Bau des Wellnessbereichs loslegen. Bevor Sie sich endgültig zum Kauf entschließen, sollten Sie jedoch genau planen, damit Sie am Ende das optimale Ergebnis erhalten. Wir erklären Ihnen, worauf Sie vor dem Kauf einer Sauna besonders achten sollten und was schon im Vorfeld zu bedenken ist.

1. Die Qualität der Sauna
2. Der geeignete Platz für Ihre Sauna
3. Die benötigten Anschlüsse
4. Die optimale Saunagröße
5. Das passende Saunadesign
6. Das Saunazubehör
7. Ein angemessener Preis

2.1.1 Besonders wichtig: die Qualität der Sauna
Es gibt mehrere Qualitätsmerkmale, auf die Sie Ihr gewünschtes Modell überprüfen sollten:

Stabilität und Stärke der Außenwände: Je stärker die Materialien für die Außenverkleidung ausfallen, desto besser ist die Qualität der Sauna. Achten Sie auf hochwertige Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung.

Hochwertige Fertigungsmaterialien sollten darüber hinaus frei von PEG (Konservierungsmittel) sein, um keine Allergien hervorzurufen.

FSC-zertifizierte (internationales Zertifizierungssystem für nachhaltigere Waldwirtschaft) Produkte zeichnen eine kontrollierte Holzherkunft aus, die dem Umweltschutz dient. VDE-Prüfsiegel lassen einen besonders hohen Qualitätsstandard erkennen und stehen für eine sehr gute technische Ausstattung, die ohne Bedenken verwendet werden kann. Sicherheitstüren aus Glas zeugen von Qualität und sorgen für eine erhöhte Sicherheit und sollten daher zur Ausstattung gehören. Sind Sitz- oder Liegeflächen aus Holz gefertigt, sollte dieses unbedingt hochwertig und splitterfrei sein. Achten Sie auf gute Wärmedämmwerte Ihrer gewünschten Sauna, so können Sie Energie einsparen.

2.1.2 Der geeignete Platz für Ihre Sauna
Ein besonders wichtiger Faktor auf Ihrer Checkliste ist der verfügbare Platz in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus. Danach richtet sich nicht nur die Wahl Ihrer Sauna, sondern auch die des passenden Modells. Stimmen Sie vorher alle Maße
genau ab und lassen Sie sich bei Unsicherheiten vorher von einem Fachmann beraten.
Durch langjährige Erfahrungen erkennen diese Spezialisten sofort einen geeigneten Platz für eine Sauna und informieren Sie über die Möglichkeiten in Ihren eigenen vier Wänden. Saunen sind natürlich auch als individuelle Maßanfertigungen erhältlich.
Bedenken Sie bei der Wahl des Platzes für Ihre Sauna, dass diese nicht nur in der Größe an den gewählten Platz passt, sondern auch optisch.
Die optimale Lage sollte Ihnen beides bieten: optimale Raumnutzung und ein schönes Highlight. Unser Tipp: Beachten Sie außerdem, ob sich die Dusche in der Nähe der Sauna befindet und sorgen Sie so schon im Vorfeld für den optimalen Komfort nach dem Saunagang.

2.1.3 Nicht vergessen: die benötigten Anschlüsse
Bei einer Sauna werden bestimmte Anschlüsse benötigt. Von einer Fachkraft erhalten Sie dabei die nötige Hilfe und Beratung. Diese klärt Sie vorher genau darüber auf, was genau erforderlich ist. Je nach Gegebenheiten kann die Sauna natürlich auch individuell angepasst werden, so dass in jedem Fall eine optimale
Lösung für die Lage und Anschlüsse gefunden wird.

2.1.4 Sanitär
Es werden die Warm- und Kaltwasseranschlüsse für die Wasserzuleitungen für die Dusche, die Wanne und für Waschbecken benötigt. Das WC benötigt ebenso einen Wasseranschluss wie auch ein evtl. einzubauendes Bidet. Gleichfalls braucht es für die vorgehend erwähnten Einrichtungen auch die notwendigen Abwasserleitungen bzw. Anschlüsse.

2.1.5 Elektro
Auch für die Elektroeinbauten wie Schalter, Steckdosen, Beleuchtung, Saunaanschluss und Spiegelschrank werden Anschlüsse benötigt. Wollen Sie auch noch eine Musikanlage in den Wellnessbereich integrieren, ist zu bedenken, wo die Leitungen und die Lautsprecher angebracht werden sollen.

2.1.6 Heizung
Für die Heizleitung werden je nach Heizungsart ebenfalls Anschlüsse benötigt. Entweder muss die Leitung an die bestehende Heizung angeschlossen werden oder der Leitungsanschluss wird bei einer neu zu verlegenden Bodenheizung an einen Heizkreisverteiler angeschlossen.

2.1.7 Die optimale Größe der Saunakabine
Prüfen Sie genau, ob die von Ihnen angepeilte Größe wirklich ausreicht. Damit Sie richtig entspannen können, ist es wichtig, dass Sie sich in Ihrer Sauna nicht eingeengt fühlen. Bei der Wahl der optimalen Saunagröße ist außerdem zu beachten, ob Sie ausschließlich allein saunieren möchten oder dies auch gerne
in Gesellschaft von Familie oder Freunden tun. Achten Sie darauf, dass Sie sich frei bewegen und sich bequem hinlegen können. Machen Sie sich am besten maßstabgetreue Skizzen vom Raum und von den gewünschten Einbauten und wählen Sie die gewünschte Anordnung aus. Auch im Web werden Sie bestimmt fündig bei der Suche nach einem Einrichtungsprogramm oder einer passenden App.

2.1.8 Die Auswahl des passenden Saunadesigns
Hier sind Ihrem Geschmack keine Grenzen gesetzt, aber achten Sie im Vorfeld des Kaufes darauf, dass sich das gewünschte Design optisch perfekt in Ihre Raumgestaltung integriert. Damit eine Sauna im Innenbereich optimal zur Wirkung kommt, sollte sie ein Design-Highlight sein, das Ihren persönlichen Stil unterstreicht, aber dabei nicht zu sehr im Vordergrund steht.
Hier können Sie z. B. aus unterschiedlichen, stilvollen Glasfronten wählen, die besonders luxuriös und edel wirken. Natürliche Holzelemente treffen auf extravagante Details.
Wenn Sie es typisch finnisch mögen, sind verschiedene klassische Holzdesigns die richtige Wahl für Sie. Ob auffällig oder in der klassischen Optik: Sie können eine Sauna ganz nach Ihrem Belieben auswählen.

2.1.9 Sauna kaufen: Was benötigen Sie an Zubehör?
Vor dem Kauf müssen Sie natürlich auch an das benötigte Zubehör denken, damit Sie Ihre neue Sauna angemessen nutzen können und keine Wünsche offenbleiben. Zu möglichem Saunazubehör zählen z. B. die unterschiedlichen
Saunaöfen, Steuergeräte und Feuchtesensoren, die Ihren Saunagang erst vollständig machen. Integrierte Musikanlagen oder farbige Beleuchtungen sind ebenfalls in vielen Variationen erhältlich.
Sie finden bei zahlreichen Händlern eine breite Auswahl an hochwertigem Zubehör. Ebenfalls werden Sie dazu beraten, welcher Saunaofen sich bei Ihrem Wunschmodell anbietet und welches Steuergerät Ihren Wünschen am besten entspricht.

2.1.10 Was kostet eine eigene Sauna?
Welcher Preis für eine eigene Sauna zu zahlen ist, lässt sich nicht allgemein beantworten.

Der Preis richtet sich sowohl nach dem gewünschten Modell, den verwendeten Materialien, der Größe, den mehr oder weniger luxuriösen Details und selbstverständlich der Hochwertigkeit. Natürlich hat eine gute Sauna ihren Preis, jedoch sollten Sie hier bedenken, dass eine Sauna eine Investition ist, die sowohl Ihr Haus als auch Ihre Wohnung enorm aufwertet. Sie investieren
in Ihre Zukunft: Nicht nur der Wert Ihres Hauses steigt mit dem Einbau einer eigenen Sauna, sondern auch Ihr eigenes Wohlbefinden.
Eine qualitativ hochwertige Sauna kommt von einem Spezialisten, der sich dadurch auszeichnet, dass auch für eine fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Sauna gesorgt ist.
Wir empfehlen Ihnen, die Montage der Sauna ausschließlich von Fachpersonal durchführen zu lassen, so dass nichts mehr schiefgehen kann.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 218
ISBN: 978-3-99107-830-2
Erscheinungsdatum: 09.12.2021
EUR 19,90
EUR 15,99

Frühlings-Tipps