The Art of Workout

The Art of Workout

Finn Wissing


EUR 39,90

Format: 24x 19 cm
Seitenanzahl: 428
ISBN: 978-3-99130-043-4
Erscheinungsdatum: 29.06.2022
Keine Lust auf Training oder Studio? Den Fokus auf das Wesentliche verloren? Alles Ausreden, die sich mit „The Art of Workout“ leicht vertreiben lassen! Mit Abwechslung & Spaß bietet es sanfte Workouts für den Beginner und harte Einheiten für den Profi.
Die Entstehung des Workouts mit dem eigenen Körpergewicht und einfachen Hilfsmitteln



In einer fernen Vergangenheit,
wie fern das wirklich war, wei˚ ich leider nicht mehrº 

Meine Erinnerung an diese Zeit beginnt langsam zu verblassen, da die Gegenwart zum Hauptbestandteil meines Lebens geworden ist. Dennoch kann ich euch in groben Zügen erzählen, wie sich das Krafttraining in der hier gezeigten Form entwickelt hat.

Die Menschheit stand damals dem totalen Chaos gegenüber. Der Hunger nach Macht und Reichtum der grossen Herrscher in dieser Welt hat das bis vor kurzem geltende System in den Total-Kollaps geführt. Die Grossen starben an Herzlosigkeit, da sie nicht die Armen beachteten. Als dann auch der letzte grosse Mächtige gestorben war, freuten sich die Armen. Denn nun hatten sie jede Menge Geld zur Verfügung. Leider brachte das auch nicht viel. Denn bald schlugen sie sich gegenseitig die Köpfe
ein. Der Eine wollte mehr haben als der Andere. Neid, Missgunst und Mord waren an der Tagesordnung. Das Böse war auch über sie gekommen.
Es wurde so viel gemordet, bis nur noch die Bösesten von allen übrig blieben. Wahrscheinlich waren es fünf. Diese verstreuten sich auf der Erde, um ihre Reichtümer voreinander zu verstecken. Der Schrecklichste aber von allen war der grosse Starke, wie sie ihn nannten.
Dieser hatte den meisten Reichtum ergattern können und brannte förmlich vor höllischer Gier. Er war die Weltmacht, die Herrschaft. Der Herr der Finsternis. Aber was tun, wenn da niemand mehr ist, um ihn zu berauben? Die wenigen, die übrig geblieben waren, versteckten sich voreinander und vor ihm. Sie fanden einander nicht.
Er wurde traurig und verliess die Stadt der Toten. Er irrte von Land zu Land, 20 Jahre lang, in der Hoffnung, vielleicht doch noch ein paar Menschen zu finden, um diese zu versklaven und zu knechten.

Und tatsächlich, eines Tages sah er in der Ferne eine Ansammlung von Gebäuden, aus deren Schornsteinen Rauch aufstieg.
Er rannte so schnell er konnte zu der Siedlung, denn er war im Inneren müde geworden vor Einsamkeit. Er empfand tatsächlich das erste Mal in seinem Leben Freude, anderen zu begegnen. Doch was er da beim Näherkommen erblickte, dämpfte seine Heiterkeit.
Das Dorf glich eher einem stinkigen Ghetto, welches schon längst, so wie viele andere Dörfer und Städte, total zerfallen war. Dort traf er auf Bewohner, die das Tantra der Liebe zelebrierten.
Diese hatten sich aus den Machtkämpfen der Menschheit hierher zurückgezogen und tagein, tagaus für den Frieden in dieser Welt gebetet.

Als dann nun endlich Frieden war, freuten sie sich. Doch dieser Frieden währte nicht lange. Vor lauter Meditation und Liebesritualen, die fast stündlich stattfanden und jedes Mal in einem Akt der Vereinigung endeten, hatten sie vergessen, wie man die Äcker bestellt, Häuser baut und seinen Körper pflegt.

Da stand er nun, der starke Fremde, vor den total verlausten Kommunenbewohnern. Als der Starke merkte, dass er hier wohl auf eine spezielle Spezies von Menschen getroffen war, denen es anscheinend nicht wichtig war, wie viel Reichtum sie besitzen, fasste er sich ein Herz und ging auf sie zu.

Er war fasziniert von dem Frieden, den diese Menschen ausstrahlten und die Liebesapostel waren fasziniert von dem starken und muskulösen Körper des Fremden.
Der Eine hatte also das, was der Andere brauchte.

Die Heiligen brauchten mehr Power und Kraft, um endlich wieder ihr materielles Elend auf die Reihe zu bringen und der Starke den Frieden in sich, um sich nicht ständig die Haare durch sein Kriegstrauma vom Kopf reissen zu müssen.

Und so kamen sie ins Geschäft.

Der Starke erlernte die Meditation und sein Blut begann sich mit dem der anderen zu vereinen.
Deren Blut hatte die Farbe vom gleissend strahlenden Gelb der Sonne. Mehr und mehr wurde sein Lebenssaft zu grünem Äther, welcher ihm ungeahnte Fähigkeiten verlieh.
Er wurde zum zweiten Mal geboren. Ein Liebender mit der Erinnerung der Hölle in sich, welcher Erlösung in seinem Herzen fand. Seine Kraft behielt er. Diese war nun nicht nur auf seinen Körper begrenzt, sondern auch im Geiste grenzenlos. Er war frei. Die verlausten Priester und Nonnen bekamen im Gegenzug die Unterweisung in das Krafttraining. Und da sämtliche Fitnessstudios zerfallen oder zerbombt waren, hatten sie keine andere Wahl, als mit ihrem eigenen Körpergewicht zu trainieren.

Das Workout mit dem eigenen Körpergewicht war geboren und mit ihm ein Ranger des Lichts. The Green Ranger. Ein Hüter des Feuers. Ein Beschützer. Ein Liebender.

Die Welt wurde vom Guten wieder- bevölkert.

Und so kam es, dass die Städte wieder blühten und glückliche und starke Menschen in ihnen lebten.

Eine neue Ära des Workouts war geboren.



1000 Namen - ein Geist

The Art of Workout. Ich hätte dem Buch 1000 andere Namen geben können. Special Forces Training, Steinzeitworkout, New Age Body Building, Ghettoworkout, Bodyweighttraing, Pumping Finn Workout usw.
The Art of Workout hat mir am besten gefallen. Es ist nur ein Titel. Er soll dich auf etwas aufmerksam machen: Eine Art zu trainieren, wie du sie vielleicht vorher nicht kanntest. Einfach und effektiv. Kein Mainstream. Das Trainieren in der Stadt, im Dorf, auf dem Land, in der Welt… zurück zu deinen Wurzeln des Seins.

Mit einfachen Mitteln, wie wir sie in Parkanlagen, Spielplätzen oder den eigenen vier Wänden vorfinden. Die Bewegung des Körpers in Bereichen, wo der Wille des Menschen es verlangen muss, ihn dort zu bewegen. Ohne diesen Willen kannst du auch direkt auf dem Sofa sitzen bleiben. Der Wille setzt ein, indem du sagst: Ja. Ja ich stehe auf. Was du aufgeben musst? Deine Bequemlichkeit, die Veranlagung des Menschen, der Anstrengung aus dem Weg zu gehen. Bist du bereit, JA zu sagen? Das JA muss von dir kommen,
Es ist für dich. Wie die Früchte, die es tragen wird. Bist du bereit? Wenn JA:

Willkommen bei deinem Workout.

ACHTUNG:
Wenn du starke gesundheitliche Probleme hast, wie zum Beispiel: akuter Bandscheibenvorfall, starke chronische Gelenkschmerzen, hohes Herzinfarktrisiko oder andere Krankheitsbilder, die dich bei sportlicher Betätigung über den Jordan bringen könnten..., dann liegt es in deinem eigenen Ermessen, inwieweit du in dieses Training einsteigst oder aber auch im Ermessen eines erfahrenen Therapeuten, welcher dich auf deinem Weg zur Genesung unterstützt.


Wörter beschreiben, Tatsachen bewegen

Beides kann dich und die Welt positiv als auch negativ verändern. Wenn du heute den ganzen Tag damit beschäftigt warst, Wörter in die Welt zu setzen, frage dich am Abend, was du heute bewegt hast.

Du brauchst kein Fitnessstudio, um deinen Körper in Form zu halten. Du hast alles direkt vor deiner Nase, um alles zu erreichen. An jedem Ort dieser Welt. Das zeigt dir dieses Buch.

Die Trainingsziele haben sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert. Noch immer wollen die Männer mehr Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen. Die Frauen Fett abbauen und sämtliche Körperpartien straffen. Aber auch die Gesunderhaltung unserer Körper steht ganz oben auf der Liste und dient der Motivation, mit dem Krafttraining zu beginnen. Welches Programm ist hierfür am besten? Urban Training, Bootcamp Warrior Workout oder Steinzeitbodybuilding? Wie auch immer sie hei˚en mögen, die verschiedenen Programme unter dem Himmelszelt unserer Erde. Letztlich hat sich nur ein Programm bewährt: Disziplin und Willensstärke und die Motivation, an deine Grenzen zu gehen, dazu noch das Wissen um geeignete Übungen und Trainingspläne sowie die Ernährung.
Ob du Frau bist oder Mann: Die Trainingsart, um deinen Körper muskulöser, straffer und leistungsfähiger zu machen, unterscheidet sich nicht. Ein Mann baut in aller Regel wesentlich mehr Muskulatur auf als eine Frau. Dies liegt ganz einfach an der hormonellen Zusammensetzung der beiden Körpersysteme. Erfolgreich den Körper zu verändern ist für Mann und Frau gleichermassen möglich. Wenn du als Frau nun mit dem Krafttraining beginnst, wirst du eine leistungsstarke Muskulatur entwickeln. Dies wird sich auch an deiner Körperfettzusammensetzung bemerkbar machen, welche weniger wird, da ein Mehr an Muskulatur die Fettzellen zum Schmelzen bringt. Nicht nur Bauch, Beine und Po kommen in Form.

An alle Frauen: Keine Angst vor dicken Armen. Solche sind meist den Bodybuilderinnen aus dem Wettkampfbereich vorenthalten, welche vollgestopft sind mit leistungssteigernden Substanzen, die wiederum der Gesundheit dauerhaft nicht von Nutzen sind.
Je leistungsfähiger dein gesamter Körper ist, bzw. alle Muskeln trainiert sind, umso mehr Energie werden diese also verbrennen und somit auch Fett am gesamten Körper reduzieren. Muskeln werden beim Mann mehr wachsen als bei einer Frau. Bei ihr wird es definiert und knackig aussehen!
Ab in die Stadt. In den Park. Auf den Spielplatz. Verlassene Gebäude, Fabrikhallen, Militärstützpunkte. Du kannst dir dein Fitnessstudio selbst designen. Es kann riesengross sein und z.B. ganz Berlin oder meine Stadt - Landau in der Pfalz - umfassen. Oder du beschränkst dich immer wieder auf den einen Spielplatz bei dir zuhause, direkt um die Ecke. Du hast ein Grundstück zur Verfügung? - Baue dir dein Studio selbst. Am Ende dieses Buches wirst du genügend Inspiration gefunden haben.
Mein Anliegen in diesem Buch ist es, dir einen Leitfaden an die Hand zu geben, der es dir ermöglicht, einen leistungsfähigen Körper zu entwickeln, ganz ohne Fitnessstudio. Weg vom Mainstream, hin zur Einfachheit. Ich möchte dich nicht mit wissenschaftlichen Begründungen zutexten oder dir eines der besten Trainingsprogramme der Welt verkaufen. Dieses existiert nicht. Wahr ist, dass es Menschen gibt, die aufgrund ihrer Lebensgeschichte eine Vielzahl an Informationen sammeln konnten, diese anwendeten, auswerteten, neu zusammenfügten und ihren eigenen Senf dazu gaben. Zu diesen gehöre ich. Zum Thema Training ist dieses Buch herausgekommen. Es soll dir Impulse geben und dich inspirieren und zum Experimentieren einladen. Ich spreche dich als Trainingseinsteiger oder als Trainingsexperte gleichermassen an. Vielleicht wirst du auch einmal einer, der seinen Senf dazu gibt.

Achtung: Die Ernährung wird in diesem Buch nicht behandelt. Die Trainingsart, welche hier beschrieben wird, kann natürlich vom Veganer bis hin zum Fleischfresser gleichermassen betrieben werden. Für mich persönlich gilt: alles bio, direkt Erzeugnis vom Bauern, sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel. Nestlé ist böse, sportgerechte Ernährung ohne Steroide!


Trainieren in der Stadt, Welt und überall

Orte neu entdecken und zum Schauplatz der Körperübungen machen ± Trainieren mit dem eigenen Körper als Hantel.

Das Körpertraining als Mittelpunkt deines Lebens?

Ich glaube nicht, dass du lediglich durch ein Körpertraining ein von nun an komplett nur noch glücklicher Mensch sein wirst, so, wie es von vielen Magazinen und Büchern angepriesen wird.

Ich halte Sport an sich für ein fundamentales Instrument, um dem gerecht zu werden, wofür unser Körper von Natur aus konzipert wurde, nämlich: Die ursprüngliche menschliche bzw. animalische Fähigkeit, sich körperlich zu belasten, sei es durch Jagen, Bäume Fällen, mit den eigenen Händen ein Haus zu bauen, zu Fu˚ ein Land zu durchqueren, um neue Territorien zu erschliessen oder intensiven körperlichen Sex zu haben. Bis auf Letzteres machen die wenigsten Menschen von dieser Fähigkeit Gebrauch, bzw. sind nicht mehr in der Lage, intensive Dinge zu tun, weil sie Ersteres verlernt haben. Sport ist Mittel zum Zweck.
Ein Zahnrad im Ablauf eines jeden Lebewesens, das sich vieler Zahnräder bedient, um die Maschine Mensch am Laufen zu halten.
Sport ist nicht alles. Aber genauso wichtig wie alles andere auch.
Zusammengenommen könnte es glücklich machen.

Auf den folgenden Seiten erhältst du alle grundlegenden Informationen zu sämtlichen Grundübungen, Trainingstechniken als auch die dir zugeschnittenen Trainingspläne und das wohl Allerwichtigste: Das Erkennen deines Geistes, dessen Kraft. Und Grundlage von allem ist: Die Liebe.



Der perfekte Trainingsort

Das Ganzkörpertraining

Warum benutzt ein weisser Hai bei seiner Beutejagd nicht an einem Tag nur die Rückenflosse und an einem anderen lediglich seine Schwanzflosse oder warum ist das hier gezeigte Training ein Ganzkörperworkout?

Für alle, die bei der Frage das Durchschimmern der Antwort nicht erkennen können, möchte ich diese Situation erhellen.

In den meisten Fitnesscentern wird nach nur wenigen Monaten dem neuen Mitglied ein Programm vor die Nase gesetzt, welches ihm aufzeigt, wie er an einem Tag diese und an einem anderen Tag jene Muskelgruppe trainieren soll.

Der allgemeinen Lehrmeinung zufolge hat dies den Vorteil, dass wenn an einem Tag speziell ausgewählte Muskelgruppen trainiert werden, diese noch intensiver belastet werden können, während die Übrigen gedeihen und wachsen.

Werfen wir mal einen Blick in ein durchschnittliches Fitnesscenter.

Zwischen den Trainingssätzen hocken die Leute gelangweilt auf ihren Geräten herum. Warten 2±5 Minuten oder länger, ehe sie dann ihren nächsten Satz absolvieren. In den Trainingspausen schauen sie in den Spiegel oder auf ihr Smartphone.

Auch in der nächsten und in der übernächsten Pause, um zu überprüfen, ob evtl. doch noch innerhalb der letzten 10 Minuten der Bizeps oder weiss Gott was grösser geworden ist. Der kommunikative Studiogänger dehnt dann schon mal seine Pausen auf 10 oder 15 Minuten aus, um mit seinem Trainingspartner oder der Putzfrau des Studios die aktuelle Bildzeitung zu besprechen oder sich über Trainingspläne, Essgewohnheiten, Autos, Eheprobleme und Weltgeschichten zu unterhalten. Er ist überall, nur nicht bei der Sache, weshalb er eigentlich hergekommen ist: wegen des Trainings. Das Potenzial und die Zeit, in der er konstruktiv und erschaffend wirken könnte, wird oft verschwendet.
Und in all diesen Umständen werden dann auch noch gesplittet.

Ja, ich weiss: So verläuft es natürlich nicht immer. Aber zum Verdeutlichen der Problematik muss ich eben dick auftragen.

Ich bin der Meinung, dass ein Splittprogramm für die meisten von uns nicht notwendig ist. Im Verhältnis habe ich mit den hier gezeigten Trainingsmethoden sogar bessere Ergebnisse erzielen können als mit einem Zweier- oder Dreier-Splittprogramm, mit denen ich jahrelang experimentiert habe. Spitzenschwimmer, Profiboxer, Sprinter oder ein Zimmermann der alten Schule…

Warum sehen diese Menschen oft muskulöser aus als jene, die im Studio ihr Training absolvieren, gekoppelt mit einem Splittprogramm und unglaublich langen Pausen dazwischen?!
Die Antwort ist ganz einfach. Weil sie intensiver und auch öfter ihre Muskeln in Anspruch nehmen als jene, die das klassische Studio-Programm absolvieren.
Die Ausbildungsstätten der heutigen Fitnessexperten scheinen sich beim Zählen der Sätze und Atemzüge, beim Planen ihrer Mahlzeiten und Trainingspläne irgendwie verlaufen zu haben.

Ein Training zu splitten macht für mich nur dann Sinn, wenn du:
- Wettkampfbodybuilder unter Steroideinsatz bist.
- dein Leben sich von früh bis spät um Sport dreht.
- du schon seit Jahren sämtliche Trainingstricks beherrschst, dein komplettes Leben auf Muskelwachstum ausgerichtet ist und mehrere Bücher über Kraftsport geschrieben hast.
- und !!… du ein gigantisches Motivationstier bist, welches drei Mal am Tag sein Training braucht und Sport an erster Stelle steht.

Da ich all diese Dinge nicht unterstütze, da sie mir entweder zu einseitig sind oder zu ungesund erscheinen und ich dich als Sterblicher, aus allen Klassen von Menschen, ansprechen möchte, werden wir mit gesundem Menschenverstand an das Workout herangehen.
Nach nun 20 Jahren Trainingserfahrung, als Sportler und Trainer, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen:

Das dieser Trainingsform innewohnende Potenzial zur Entwicklung eines leistungsfähigen Körpers ist gigantisch.

Du musst dir nie wieder Gedanken darüber machen, ob heute ein Beintag oder Rückentag ist. Auch musst du nicht deinen Freunden die Einladung zum Abendessen ausschlagen, da du heute noch deine Brust trainieren musst. Und da ja morgen ein Armtag ist, würde so deine ganze Planung durcheinander kommen. Es wird alles einfacher.


Das könnte ihnen auch gefallen :

The Art of Workout

Stefanie Eichler

Botschaften – Übergang in eine neue Zeit

Buchbewertung:
*Pflichtfelder