Nach den Indigo - Die Kristallkinder sind da!

Nach den Indigo - Die Kristallkinder sind da!

Jacqueline Widmer


EUR 22,90

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 38
ISBN: 978-3-99048-500-2
Erscheinungsdatum: 13.04.2016
Seit einigen Jahren inkarnieren sich neue Seelen auf dieser Erde - die Kristallkinder. Erfahren Sie, warum das geschieht, woher sie kommen und wie man mit diesen ganz besonderen Wesen umgeht. Denn sie verhalten sich oft ganz anders als andere Kinder!
Sie sind da - die neuen Menschen. Die meisten noch klein im Kindergarten vielleicht, aber so viele sind schon da.
Sie helfen uns, das neue Zeitalter auf der Erde aufzubauen.
Ein Zeitalter von Freude, von Frieden, von Glück, eben das vor langer Zeit prophezeite Paradies auf Erden.
Wir können uns darauf und auch schon darüber freuen. Denn die Zeit des Leidens, des Darbens, der Unterdrückung ist endlich vorbei. Hier sind sie auf der Erde inkarniert, weil wir normalen Menschen, wenn ich das so sagen darf, es nicht schaffen würden ohne ihre Hilfe.
Eine große Umstellung ist das für Menschen - weg vom Krieg, hin zu Frieden, weg von Unterdrückung, hin zur Freiheit. Weg von Fremdbestimmung, hin zur Selbstbestimmung. Nicht einfach, aber mit der Hilfe von diesen Kindern werden wir das schaffen. Sehr schnell sogar. Denn sie lassen das Alte nicht mehr zu. Sie verstehen es auch nicht. Es gibt keine Angst für sie, deshalb ist Fremdmanipulation auch nicht mehr möglich. Keine Art von Eifersucht ist mehr möglich, denn keiner will wie der andere sein. Jedes Wesen ist einzigartig und entfaltet seine Schönheit in diesem Sinne. Es hat keinen Zweck, irgendetwas oder irgendjemand anderes zu sein. Es fühlt sich nicht gut an. Es fühlt sich fremd an.

7-jähriges Kristallkind: Mami, ich gehe nicht zur Schule, denn das, was ich für dieses Leben wissen muss, kann ich auch zu Hause lernen.

Kinderleichte Anleitung für Eltern
und andere Bezugspersonen:
Immer einen Schritt zurück
und lachen über sich selbst.
Nie den Humor verlieren.
Viel in die Natur gehen.
Die Kinder mit großen Augen
bestaunen und bewundern,
das lieben sie sehr.

Nur der Gedanke, sich selber zu sein, nur das eigene Gefühl, nur das eigene Fühlen ist möglich und fügt sich später zu einem Ganzen zusammen. Das allein gar nicht verstanden werden kann.
Die Liebe zu sich selbst, heute noch als negativ angeschauter Egoismus und so an den Pranger gestellt, ist die Lösung für eine Erlösung auf geistiger Ebene.
Wir wissen schon: Wer sich selbst nicht liebt, ist auch nicht fähig, jemand anderen zu lieben. So einfach tönt das. Jeder weiß es. Und können wir es?

Spiel macht Sinn, Spaß macht Sinn,
Lieben macht Sinn, Freude macht Sinn,
Essen und Trinken machen Sinn -
eben Lebens-Sinn!

Kristallkinder haben noch sehr viel Arbeit vor sich. Sie wollen Schatten auflösen. Schatten in und um die Menschen. Unaufgedeckte Wahrheiten. Die als Schatten Unwahrheiten sind. Sie müssen alle erlöst werden. Ansonsten kann das Wesen, die Seele nicht durch den Menschen leuchten. Fallen die Schatten, werden sie erlöst, so lösen sich auch alle für nichts mehr nötigen Konstrukte auf.
Konstrukte, die von Menschen aus Angst und aus Gier aufgebaut wurden, um zu manipulieren, zu verängstigen und Menschen klein und brav zu halten.
Da genau machen die Kristallkinder nicht mit. Sie sehen hin und fragen - warum das? Das gefällt mir nicht, das braucht es nicht. Sie können erschüttern, uns erschüttern, denn sie machen nicht mit. Sie leben anders, direkt, gradlinig, lassen alles Unnötige und Verstaubte links liegen.

4-jähriges Kristallkind: Mami, wenn da in der Schule auch noch Hausaufgaben gemacht werden müssen, dann machst du die!

Kinderleichte Anleitung für Eltern
und andere Bezugspersonen:
Natürlich brauchen die Kinder Grenzen,
die geben ihnen Halt und das Gefühl,
geliebt und betreut zu sein.
Gemeinsam essen, gemeinsam spazieren,
Kinder lieben Gemeinsamkeiten in der Familie.
Die Kinder immer lieben,
auch wenn diese dabei sind,
ihre ganze Welt auf den Kopf zu stellen.
Glauben Sie,
die Welt wird dadurch immer schöner.
Und das im Schnellgang.

Uns irritiert das, wir sind es gewohnt, all diese Hilfsmittel wie Krücken zu nutzen. Wir denken, wir können nicht ohne diese leben. Ja wir sehen sie nicht einmal, wir erkennen sie nicht, aber wir gebrauchen sie, wir sind es gewohnt. Wir sind ängstlich, was machen wir ohne Krücken?
Kristallkinder sind! Sie kümmern sich nicht darum, was sie sein könnten. Sie sind, was sie sind. Das heißt, sie sind nicht eifersüchtig, denn sie wollen nicht jemand anderes sein und sie wollen nicht das, was der andere hat. Sie holen sich im Leben das, was sie wollen. Sie erreichen, was sie wollen. Gäbe es nur Kristallkinder auf der Erde, würde es augenblicklich keine Kriege mehr geben, keine Korruption. Nichts von all dem. Nur Licht und Liebe strahlen sie aus. Und sie korrigieren uns alte Menschen. Sie sehen unsere Schatten und machen uns darauf aufmerksam.

5 Sterne
Schönes und verzauberndes Buch - 11.02.2018
Raviele David

Dieses Buch ist wirklich schön..Der Text geht einem unter die Haut und nachdem man dieses Buch gelesen hat nimmt man vieles viel gelassener. Die Kristallkinder werden uns eine neue simple Lebensart zeigen.

Das könnte ihnen auch gefallen :

Nach den Indigo - Die Kristallkinder sind da!

Reinhard Bicher

Dawson’s Creek - Die Wurzeln

Weitere Bücher von diesem Autor

Nach den Indigo - Die Kristallkinder sind da!

Jacqueline Widmer

Mensch und Tier – Verbunden in der Seele

Buchbewertung:
*Pflichtfelder