Alltag & Lebensführung

Körper trifft Seele

Viktoria Georgi

Körper trifft Seele

Es ist nie zu spät für ein glückliches Leben

Leseprobe:

Vorwort

Alles was wir brauchen ist Liebe. Nur wer gibt mir sie? Wie kann ich sie finden, fühlen und behalten?

Du sprichst wie ein Engel, bewegst dich wie ein Engel und ich spüre, in dir tobt der Wind.
Du lächelst wie ein Engel, sprichst wie ein Engel, aber deine Worte sind scharf wie ein Schwert.
Lass dich einladen, deiner Seele zu begegnen und werde dein Wahres SEIN.

In uns geht etwas verloren, wenn uns das Denken befällt und wir werden neu geboren, wenn wir uns treiben lassen wie die Feder im Wind. Wir begegnen uns in Stille und erkennen unsere tiefsten Ängste. Ich lade dich ein, dich zu erinnern.
Mit diesem Buch kann ich dir kein Wissen vermitteln. Mein Anliegen ist es, dich zu inspirieren, dir den Hauch deiner Engel erleb- und erkennbar zu machen. Sokrates sagte: kein Mensch muss lernen wir müssen uns nur erinnern.
So lass dich einladen, dich zu erinnern, dass du eine unsterbliche Seele bist in einem Körper, der dir als Therapeut, als Coach und Freund dient, der dir spürbar und sichtbar deine Gedanken und Gefühle spiegelt, der mit dir redet, der nur darauf wartet, das du Hand in HAND mit ihm zurück zur Wurzel gehst mit festem Glauben an das Göttliche in dir.
Dieses Buch ist frei von jeder Religion, es lässt dich völlig frei. Das Einzige, was du brauchst, ist ein weit offenes Herz und die Bereitschaft, dich der Möglichkeit zu öffnen, dass es SO sein könnte. Für jeden Menschen ist die Bergwanderung, die wir Leben nennen, anders:
Der eine empfindet sie als wundervolle Bereicherung, trinkt aus dem Kelch der Erfahrungen mit Genuss und geht leichten Fußes, freut sich immer wieder der Glücksmomente, die er erleben darf, die Ihm zufliegen. Für ihn ist das Leben ein Geschenk.

Dann gibt es Menschen, die schleppen sich und quälen sich bei jedem Schritt. Keinen Blick und keine Zeit für das Wesentliche, denn sie müssen kämpfen, urteilen, werten und immer wieder die Hand erheben. Sie leben nicht, sondern kriechen.
Dazwischen gibt es unzählige Facetten. Wenn du dein Leben auf einer Skala von 1 bis 1000 eintakten würdest, wobei 1000 der Leichtigkeit, Freude und Anmut-Weg ist und 1 der Jammerlappen-Opfer-Weg, wo stehst du in diesem Moment und wo willst du hin?
Bist du wirklich bereit, deine Reise anzutreten? Dann lass dich einladen. Es wird spannend, das verspreche ich dir. Lehne dich einfach zurück und stell dir vor, wir beide, du und ich, wir sitzen an einem Kaminfeuer und spüren die Wärme, hören das Knistern des Holzes und fühlen das Explodieren der Teilchen und ihre Reise in die Unendlichkeit. Nichts ist vergänglich und nichts kann bleiben wie es ist. Ein ständiger Kreislauf des Kommens und Gehens bestimmt das Leben.
Da gibt es Menschen, die sich am liebsten am Morgen gleich wieder ins Bett schmeißen möchten, weil eine schwarze Katze von links nach rechts ihren Weg gekreuzt hat. Ob eine Katze für dich ein Segen oder ein Problem darstellt, ist nicht abhängig von deren Laufrichtung, sondern nur von einer einzigen zentralen Frage: bist du Mensch oder Maus.

Entscheide selbst!

Du weißt es nicht genau? Das ist ehrlich, denn oft fühlen wir uns gejagt wie eine Maus oder verstecken uns in einem Mauseloch oder fühlen uns verfolgt.

Kleine Geschichte
Kater fängt im Haus die Maus, die Maus reißt aus. Schnell läuft sie zum Kuhstall hin und bittet die Kuh um Hilfe. Die Kuh lässt einen Fladen fallen und bedeckt damit die Maus. Nur ein kleines Stückchen Schwanz ist noch sichtbar. Kater schaut sich im Kuhstall um und entdeckt es. Schnell zieht er die Maus raus, schüttelt sie aus und frisst sie auf.
Und die Moral von der Geschichte?
Nicht jeder, der dich bescheißt, muss dein Feind sein und nicht jeder, der dich aus der Scheiße zieht muss dein Freund sein.

Engel möchten Spaß und Vergnügen. Sie freuen uns mit uns, wenn wir das Leben spielerisch leichtnehmen.

„Wer das Spiel der Schwingung begreift, hat das Zepter der Macht ergriffen“, sagt das ‚Kybalion‘.

Entscheide dich, das Licht und die Liebe in jedem Menschen zu sehen und du erkennst dich.

***

Einleitung

„In jedem von uns ist ein riesiges Reservoir an Selbstheilungskräften, die wir durch gezielte Suggestionen zu unserem Wohl freisetzen können.“
Émile Coué

In meinem 40. Lebensjahr schien mein Leben zu Ende zu sein. Die normale Medizin konnte mich nicht ins Leben zurückbringen und so begab ich mich auf die Suche nach Alternativen. Dabei hörte ich das erste Mal, dass wir nicht unser Körper seien, sondern eine Seele, die den Körper bewohnt. Der Körper sei das Haus, das wir bewohnen und unsere Organe seien die Mitbewohner, die Drüsen unsere Untermieter und jede Zelle steht für einen Baustein. In jeder Zelle sei unser gesamtes Leben gespeichert und Billionen von Zellen wachsen und vergehen. Die Zellen werden kopiert und neue bilden sich. Ein ständiger Prozess des Werdens und Vergehens. Kein Mensch ist in sieben Jahren noch der Gleiche.
Unsere Organe sind mit den Sinnen energetisch verbunden und es gibt viele Wechselwirkungen zwischen den Zellen, den Muskeln, den Nerven und den Organen. Drüsen spielen eine große Rolle bei unserer Gesundheit und jeder hat Einfluss auf seinen Hormonhaushalt.
Unser Herz steuert das Gehirn und das Gehirn gibt Signale an die Organe weiter. So viele Behauptungen und die mich am meisten erschütternde Aussage war: Jeder Mensch beeinflusst seine Gesundheit durch seine Gedanken und Gefühle. Das ist unglaublich. Bedeutet es etwa, dass ich mir alle meine Schmerzen selbst kreiert habe? Meine Krankheiten kein Schicksalsschlag sind, sondern ich es in der Hand habe, ob ich gesund und glücklich oder krank bin?
Das ist zu viel! Eine Herausforderung, die ich annehmen will! Ich bereiste viele Länder und suchte Antworten. Was ich dabei fand, kannst du hier lesen.
Es sind keine wissenschaftlichen Aussagen, nur meine Erfahrungen, die mir das Leben spiegelte.

Ich habe aus dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin, dem Ayurveda meines singalesischen Arztes und Freundes Dr. Jayanath Abewickrama, Dr. Roy Martina und vielen anderen Lehrern eine Mischung hergestellt, die ich dir, lieber Leser, als Menü anbiete. Ich lade dich ein, koste und wähle für dich das aus, was dir schmeckt und verdaue es, bevor du es an andere weitergibst. Betrachte es als dein persönliches Geschenk. Du bist wichtig und wenn es dir gut geht, geht es allen gut.

***

Körper trifft Seele

Die Seele beschließt zu inkarnieren und wählt mit Hilfe eines Inkarnationsberaters ihre nächste Lebenserfahrung. Vater und Mutter sind gefunden und los geht es auf die Seelenreise zur Erde.
Im Mutterleib angekommen, nimmt die Seele Platz …

Teamsitzung der Organe im Mutterleib
Das Herz: Es ist jetzt bald soweit, die Geburt beginnt und wir müssen uns unserer Aufgaben und der Notwendigkeit eines guten Zusammenspiels bewusstwerden.
Hier wurde alles von unserer Mutter organisiert und wir waren ihrem Spielplan ausgeliefert.
Leber: Mal eine Frage vorweg. Ich bin voller Gift, das ich für meine Mutter aufgenommen habe. Sie hat ausgerechnet jetzt ihr Amalgam entfernen lassen, und ihr wisst ja, dass während unseres Aufenthaltes wir diejenigen sind, die für die Gesundheit unserer Mutter verantwortlich sind. Wie können wir das aus unseren Zellen wieder entfernen? Wir können doch nicht warten, bis wir wiederum einen Fötus bekommen, der uns entgiftet?
Herz: Ich werde mal kräftig anklopfen und ein wenig den Schlaf stören, dann flüstern wir mal unserer Mutter ins Ohr, dass sie uns ganz viele Vitamine nach der Geburt geben soll, Selen, Vitamin D und viel Vitamin B. Sie ist schlau, sie wird uns gut versorgen. Mütter sorgen für ihre Kinder oft besser als für sich selbst. Nun lasst uns zur Arbeitsverteilung kommen.
Du, liebe Lunge, kommst zu mir ins Oberhaus. Wir beide sind rhythmische Organe. Bauchspeicheldrüse und Leber, ihr übernehmt die Mitte und ihr Nieren seid für die untere Etage zuständig. Wir sind die fünf Hauptorgane und entscheiden in unserem Zusammenspiel im Körper über Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod.
Ich als das Herz will eine gute Königin für alle sein. Ich lasse unablässig und schnell das Blut in allen Gefäßen kreisen. Das ist meine grobstoffliche Aufgabe, aber von viel größerer Bedeutung ist meine seelische Aufgabe. Ich ermögliche meinem Träger, seine großen Lebensziele zu erträumen und zu verwirklichen. Wann immer ich von Sorgen, Trauer oder Angst gequält werde, gebe ich mit Schlafstörungen oder Rhythmusstörungen Signale. Sonst verliere ich mein Lebensziel aus den Augen und die Depression nistet sich ein. Ich werde gut mit meiner Kraft haushalten.
Doch nun zu euch, ihr lieben Teammitglieder. Ohne euch bin ich nichts und wir müssen alle gemeinsam eine gute Zusammenarbeit leisten. Lasst uns mal sehen, wer was übernimmt.
Dich, liebe Lunge, ernenne ich zu meinem Verteidigungsminister. Du lässt das „Trübe“ heraus und das „Reine“ herein. Du sorgst dafür, dass die Haut durch die kleinen Härchen und Poren stets durchfeuchtet und geschmeidig ist und dass die Schleimhäute der Nase eine sichere Barriere gegen Infekte bilden. Wenn du durch Hitze, Kälte, Trockenheit oder Feuchtigkeit geschädigt wirst, darfst du husten, Asthma zeigen, Auswurf oder Fieber kreieren. Lass die Störung deines Abwehrsystems erkennbar werden.
Weißt du, ich als Herz wirke mehr im Innen, du aber außen und nach außen. Du bist daher äußeren Störungen vermehrt ausgesetzt. Achte gut auf dich und gib Signale. Die Atmung ist neben der Nahrungsaufnahme der wichtigste Energiebeschaffer des Körpers. Es ist wichtig, dass du deinen Gasaustausch in einer rhythmischen Bewegung mit der Umwelt zustande bringst.
Magen, du wirst den Speisebrei bekommen. Milz/Pankreas, ihr gehört als Einheit zusammen und entzieht der Nahrung die feinstofflichen Anteile, die Geschmäcker und verteilt sie wie folgt: Ich als Herz nehme das Bittere, die Lunge bekommt das Scharf-Pikante, die Niere das Salzige, die Leber das Saure und ihr dürft das Süße behalten. Wird durch eine zu fettige Ernährung die klärende Verteilungskraft von euch, Milz/Pankreas, blockiert, dürft ihr das durch Schwindelanfälle, durch Veränderung des Hörens, der Verdauung, der Regelblutung und durch chronische Infektanfälligkeit bis hin zu Asthma signalisieren. Ihr seid die Warnlampe für eine gute Ernährung.
Liebe Leber, du stehst uns als größter Blutspeicher zur Seite. Während Milz/Pankreas die Aufgabe haben, zu integrieren und zu verteilen, musst du das, was ich als Herz an hohen Zielen erkannt habe, kämpferisch umsetzen, Muskeln und Sehnen zum Zufassen und die Augen zum Erspähen bewegen. Achte auf die Winde, die äußeren und die inneren. Wenn dein Zittern unbemerkt bleibt, darfst du das mit plötzlichem Schmerz, mit zielgerichteter Bewegung wie Erbrechen, starken Kopfschmerz, Aufstoßen oder Schwindelattacken ausdrücken. Du weißt, deine Hauptaufgabe ist das Entgiften und Wut und Ärger sind weitaus größere Gifte als die physischen, die mit der Nahrung kommen.
Nun zu euch, ihr lieben Nieren, euch gebe ich die Lebensessenz zur Verwaltung, damit meine ich, ihr verwaltet die Grundenergie. Hütet euch vor der Angst, sie stiehlt eure Energie. Bekämpft sie nicht, aber gebt ihr keinen Raum, nicht eure Essenz. Eure Verbündeten sind die Ohren. Gebt ihnen ein Zeichen, wenn ihr euch gestört oder missachtet fühlt.

Oh je, die Geburt beginnt! Lasst uns schwören, immer gut aufeinander zu achten, unseren Job nach bestem Wissen und Gewissen zu tun, mit Freude und Leichtigkeit zu würzen, in Notfällen mal für den anderen einzuspringen.

Gebt alles zu 100 Prozent. Jetzt! Bis gleich.

Und so tritt der Mensch ins Leben und ist.

Jeder Mensch besitzt ein „Vierkörpersystem“:
den physischen Körper;
den emotionalen Körper;
den mentalen Körper;
den spirituellen Körper (auch Aura genannt).

Der physische Körper ist das „Haus“, in dem ICH wohne.
Wenn Samenzelle und Eizelle sich treffen und eine Verbindung eingehen, entsteht neues Leben. Organ für Organ entsteht durch Zellteilung, die einer inneren Intelligenz folgt. Das erste sich bildende Organ ist unser Herz.

***

Das Herz

Unser Herz ist viel mehr als nur ein Muskel. Es stellt Hormone her, die auf Blutgefäße, Nieren und Nebennieren sowie auf viele Gehirnbereiche wirken. Bestimmte Herzzellen können sogar wichtige chemische Botenstoffe wie Noradrenalin und Dopamin produzieren. Es gibt eine Nervenbahn, über die das Herz direkt die Gehirnaktivitäten blockieren oder unterstützen kann. Um ein optimales Zusammenspiel zwischen Herz und Hirn zu gewährleisten, muss diese „Telefonleitung“ frei sein.
Wissenschaftler des Heart-Math-Institutes haben festgestellt, dass unser Herz ein völlig eigenständiges Nervensystem besitzt – eine Art Mini-Gehirn. Das elektromagnetische Feld des Herzens ist 5.000 Mal stärker als das des Gehirns. Diese Energie zirkuliert durch unser gesamtes System. Dabei können Informationen aufgenommen und an jedes Organ übermittelt werden.
Gedanken, Gefühle und Träume finden nicht nur im Gehirn, sondern auch im Herzen statt. Sie werden dort codemäßig gespeichert und an alle Zellen weitergegeben. Es gibt also ein Zellgedächtnis, in dem unsere Charaktereigenschaften, Gedanken und Gefühle gespeichert werden. Das bekommt eine besondere Bedeutung bei Herztransplantationen.
Das vom Herzen eines Menschen ausgestrahlte Energiefeld stimuliert die Herzen und Gehirne anderer Menschen, die sich im Raum befinden. Wenn wir dieses Wissen nutzen, können wir Harmonie schaffen und entscheidend zum Weltfrieden beitragen. Jeder kann überall sofort damit beginnen.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 134
ISBN: 978-3-99048-624-5
Erscheinungsdatum: 03.11.2016
Durchschnittliche Kundenbewertung: 5
EUR 14,90
EUR 8,99

Halloween-Tipps