Es ist nie, wie es auf den 1. Blick scheint!

Es ist nie, wie es auf den 1. Blick scheint!

Sandra Gisin


EUR 24,90

Format: 16,5 x 24 cm
Seitenanzahl: 346
ISBN: 978-3-99038-947-8
Erscheinungsdatum: 15.04.2015
Was wäre, wenn es einen Schalter geben würde, mit dessen Hilfe du dein Leben so leben könntest, wie du dir das wünschst? Meine Herausforderung war der Krebs. Welche ist deine? Die wahre Geschichte einer Frau mit einem stinknormalen Leben, aber ungewöhnlichen Umgang mit ihren Herausforderungen.
Selbsterfahrungstest…

Dieser Test funktioniert am besten, wenn du ihn gleich zu Beginn machst,
bevor du irgendetwas gelesen hast, was hier drinsteht. Dann wirst du das
ehrlichste Testergebnis erhalten.
Was denkst du über diese Frau auf dem Buch?

Betrachte das Bild dieser Frau und notiere, was dir dabei alles in den Sinn
kommt. Im Anschluss gibt es noch ein paar Ideen-Fragen. Schreib dir die
Antworten auf diese Fragen auf oder einfach das, was dir in den Sinn
kommt, damit du später noch weißt, was dein erster Eindruck war.

Welche Eigenschaften könnten zu dieser Frau passen?
Wie ist sie wohl so in ihrer Art?
Wie lebt sie? Wie wohnt sie?
Wie alt ist sie wohl?
Was macht sie beruflich?
Macht sie Sport, wenn ja welchen?
Ist sie verheiratet, verwitwet, geschieden, solo oder vielleicht
frisch verliebt?
Hat sie Familie? Kinder? Wie viele?
Ist sie eine Karrierefrau?
Oder Mutter und Karrierefrau?
Oder ist sie in der Politik tätig?
Ist sie gesund auf diesem Foto?
Ernährt sie sich gesund?
Wie geht sie mit Konflikten um?
Kann sie Tiere leiden?
Fährt sie Auto, wenn ja, welche Art von Auto?
Was könnte ihr Lebensmotto sein?

Wenn du diese Fragen beantwortest geht es nicht wirklich um diese Frau,
sondern um dich! Es ist eine Art Test, um dich besser kennenzulernen,
zu entdecken, was es in dir so alles denkt und um dich deiner Intuition
näherzubringen. Die Auflösung dieses Tests … Wenn du das Buch zu Ende
gelesen hast, wirst du wissen, ob du den richtigen Riecher hattest und bei
welchen Fragen du völlig danebenliegst.
Es ist kein Test, bei dem du am Schluss eine Punktezahl errechnet hast
und das Ergebnis unter einem Buchstaben A, B oder C zu finden ist, welches auf Hunderte von Menschen zutrifft. Sondern das Testergebnis
wird so ausfallen, je tiefer du dich auf diese Übung einlässt, desto mehr
erfährst du über dich selber. Mehr dazu am Ende dieses Buches.

Für was soll das gut sein?
Wenn du auf viele Fragen richtig oder ähnliche Antworten getippt hast,
dann zeigt das, dass du entweder eine gute Beobachtungsgabe hast
oder vielleicht ist es auch Zufall, der kein Zufall ist oder du liegst mit deiner
Intuition goldrichtig?

Wenn du völlig danebenliegst, dann zweifle nicht an dir oder deiner Intuition,
sondern nimm es als Anlass dich selber zu beobachten, wenn du
Menschen begegnest. Was kommt da in dir für ein Urteil auf den 1. Blick,
wenn du einem Menschen neu begegnest? Kann das überhaupt so sein,
wie du auf den 1.Blick vermutest? Oder vielleicht ist alles ganz anders?

Übung:
1. Variante: Bauchgefühl …
Nimm ein Blatt Papier und schreibe spontan alles auf, was dir beim Anblick
dieser Frau in den Sinn kommt. Möglichst schnell und einfach aus
dem Bauch.
2. Variante: Verstand …
Nimm dir einen Moment Zeit und nun schreibst du auf, was dir aus dem
Verstand heraus alles in den Sinn kommt, was du aus diesem Foto so alles
herauslesen kannst! Notiere es.
3. Variante: Energie …
Stell dir vor ein Wunder wäre geschehen und du hättest Zauberkräfte. Du
sprichst „Abrakadabra Simsalabim“ aus und du kannst dich energetisch
in diese Frau versetzen. Du kannst auch gerne das Buch nehmen und
dich mit den Fü.en drauf stellen und beobachte nur, was in dir vorgeht.
Spüre wer sie ist und nimm alles wahr, was in dir auftaucht. Gefühle oder
Unwohlsein, alles was du spürst. Was nimmst du wahr? Ist es Freude?
Trauer? Wut? Gelassenheit? Schwäche? Stärke? Ohnmacht? Macht?
Zerbrechlichkeit? Taffheit? Schönheit? Hässlichkeit? Zweifel?
Selbstvertrauen? Mut? Angst?
Neugierde? Begeisterung? Desinteresse? Wildheit? Kontrolliertheit? usw.
Was auch immer du wahrnimmst hat auch was mit dir zu tun …
Deshalb ist das Testergebnis einzigartig und auf dich …
nur auf dich bezogen.
Vergleiche die 3 Varianten miteinander. Sind sie deckungsgleich? Gibt
es gravierende Unterschiede? Hast du beim Bauchgefühl oder aus dem
Verstand andere oder neue Antworten aufgeschrieben als bei der
energetischen Variante?
Denn um in sich Frieden zu spüren, müssen der Verstand und das Gefühl
sich einig sein, sonst hat man einen inneren Konflikt, der nicht im Außen
gelöst werden kann. Später dazu mehr.
Je nachdem wie ehrlich du aufschreibst, desto mehr erfährst du über
dich selber. Es steckt viel mehr in uns, als wir uns das bewusst sind. Wir
müssen uns nur Zugang verschaffen zu den verschütteten Schätzen,
welche in uns schlummern.
Urteilen ist menschlich und das tun wir alle Menschen und viel schneller
als uns lieb ist. Unser Unterbewusstsein hat bereits entschieden, ob uns
jemand sympathisch ist oder nicht, bevor unser Verstand das bewusst
wahrnimmt. Weil uns jeder Mensch in der Begegnung etwas spiegelt
über uns und unsere Welt, über Erlebnisse oder Erfahrungen in unserem
Leben. So kann in uns eine Erinnerung ausgelöst werden, wenn wir in
braune Augen schauen, die uns vielleicht unbewusst an unsere liebe
Großmutter erinnert und schon ist da bei unserem Gegenüber etwas da,
was uns Wärme vermittelt.
So kann es umgekehrt sein, dass du in ein Gesicht blickst mit einem
strengen Gesichtszug, welches dich an einen strengen Lehrer erinnert.
Durch das Erleben der Strenge dieses Lehrers und dieser Erinnerung,
welche in diesem Moment in dir auftaucht, wird dieser Mensch dir unsympathisch
erscheinen. Obwohl dieser Mensch vielleicht gar nicht so ist,
ziemlich sicher sogar nicht so ist, wie dein Lehrer. Ich lade dich einfach
dazu ein, dich zu beobachten, wie du andere Menschen wahrnimmst.
Wie du auf andere Menschen reagierst. Ich lade dich ein dich besser
kennenzulernen. Eigenschaften, welche dich an anderen nerven, sind
Botschafter durch die Blume und wollen dir etwas sagen z.B. wenn dich
Menschen nerven, die sich in deinen Augen ständig in den Mittelpunktstellen
und das Maul etwas weit aufreißen, dann kannst du dich fragen:

„Würde es mir denn nicht guttun, mich etwas mehr in den Mittelpunkt zu
stellen oder würde ich gerne auch mal im Mittelpunkt stehen?
Bewundere ich diese Fähigkeit an diesen Menschen vielleicht sogar?“
Indem du diese Fragen auf dich wirken lässt, werden die Antworten in dir
hochkommen. Vielleicht kommt gleich ein ganz strenges:
„NEEEIIINNNN, ich doch nicht! … Ich bewundere doch keine
Aufschneider …“, dann ist dein Verstand noch so am Steuerhebel, dass
du keinen Zugang zu deinem tiefen Inneren hast. Dann beobachte
einfach deinen Verstand, was er über solche Fragen denkt…was es in dir
denkt und schreibe es auf. Ohne dich zu beurteilen, nur wahrnehmen,
was für Gedanken auftauchen.
Dieser Test ist wie ein Experiment, ein kleiner Test mit einer großen
Wirkung, wenn du dir erlaubst dich wirklich tief darauf einzulassen. Denn
durch das „Sich-Einlassen“ wird es dir mehr Spielraum geben im Umgang
mit anderen Menschen. Im Umgang mit dir selber, darfst du dir vielleicht
erlauben, einfach anders zu sein, als alle von dir erwarten. Du wirst
wahrnehmen, was es in dir denkt über dich und dein Gegenüber und
dann öffnet sich noch eine weitere Türe für dich, denn dann darfst du
herausfinden, ob das denn auch stimmt, was es in dir denkt.
Du wirst in diesem Buch einen Schalter kennenlernen, eine ganze Fülle
von Schaltern, die dir helfen werden den Hauptschalter zu bedienen, um
dein Leben zu leben, das du dir wünschst.
Wie fühlt es sich an, wenn du dir vorstellst, dass du diesen Schalter in dir
gefunden hast und weißt, wie du ihn bedienen kannst? Du darfst eine
neue Türe aufschließen auf der steht: „Was wäre, wenn alles ganz anders
ist, als ich denke?“ Denn wir blicken alle durch unsere eigene Brille in
eine Welt, die nur wir so sehen …wie wir sie sehen wollen. Wenn du das
Buch gelesen hast, dann wirst du herausfinden, was denn an dieser Frau
anders ist, als es auf den 1.Blick scheint. Du wirst Einblick auf den 2. Blick
erhalten und vielleicht nimmst du Menschen plötzlich anders wahr und
gibst jedem eine 2. Chance, auch dir. Vielleicht erlaubst du dir ab
morgen einen 2. Blick. Denn vielleicht freust du dich ebenso, wenn
jemand dir eine 2. Chance schenkt in deinem Leben. Es ist nicht alles
so, wie es auf den 1. Blick scheint, das will dir diese Frau auf dem Buch
vermitteln und aus ihrer Erfahrung erzählen. Ich heiße dich herzlich
willkommen in meiner Welt, denn diese Frau bin ich und es ist ganz
bestimmt kein Zufall, dass du genau mich in den Händen hältst …

Sandy


Wozu noch ein Buch?

Ich will hier keine Überzeugungsarbeit leisten, damit du dieses Buch lesen
musst. Denn einen Menschen zu überzeugen, wirklich etwas in seinem
Leben zu ändern, das ist absolute Zeitverschwendung und Zeit für
unsinnige Dinge, ist genau das, was ich nicht mehr habe. Egal wie du
dich entscheidest, es ist völlig okay. Verschwende deine Zeit nicht mit
einem Buch, das dein Leben NICHT verändern wird und du nach dem
Lesen enttäuscht sein wirst, außer du entscheidest JETZT in diesem
Moment selber etwas in deinem Leben verändern zu wollen. Das muss
nicht gleich ein Hausbau sein oder das Ziel 1 Million zu gewinnen.
Die kleinen Steine bringen oft ganze Lawinen ins Rollen. Mach mehr von
dem, das bereits in deinem Leben funktioniert hat und das andere lass
einfach weg.
Wozu noch ein Buch? Weil ich einfach für mein Leben gerne schreibe
und ich gerne Menschen auf meine Reise mitnehmen möchte und sie
begeistern will … Das zu tun, was sie lieben …
Ich möchte dich mit auf eine Welle nehmen, dass trotz
Herausforderungen und schweren Zeiten das Leben einfach schön sein
kann. Und falls du mein Buch in der Hand hältst … dann gehen doch
Träume wirklich in Erfüllung …

Na …??? Wie entscheidest du dich?

Kommst du mit auf meine spezielle Reise?

Was wäre, wenn meine spezielle Reise auch eine besondere
Reise für dich werden würde?
Wer weiß, wer weiß …
Ich freu mich auf dich …

Mit viel Liebe für dich, ob du mitkommst oder nicht.


Startschuss …

Willkommen auf meiner Reise auf der Suche nach dem
richtigen Schalter.
Ich hoffe es ist okay für dich, wenn ich dich mit „Du“ anspreche …
ein „Sie“ würde zu diesem Buch einfach nicht passen. Auf dieser
speziellen Reise werden uns Hürden, Hindernisse und Kreuzungen
begegnen. Antworten, die du findest, werden dir vielleicht nicht immer
gefallen. Entscheidungen, die du treffen kannst, fallen dir schwer, weil du
sie schon lange hinauszögerst. Es wird so sein, wie wenn du auf eine
wirkliche Reise gehst. Fährst du in den Süden, da kann es heiß und
erdrückend werden. Gelangen wir an eine Kreuzung, die uns Richtung
Norden leitet, wird es kühler oder sogar eisig. Wenn du mich auf dieser
Reise begleiten wirst und dich wirklich kennenlernen willst und den
Fragen auf den Grund gehst, wer du bist und warum du so bist und was
es in dir so alles denkt, dann werden wir durch Täler wandern und Berge
besteigen. Vielleicht nimmst du das eine oder andere Souvenir mit in
deinen Rucksack und lässt anderes los. Aber auf der ganzen Reise
entscheidest du, was du einpacken willst und was du hinter dir lässt.
Bedenke, dass du den Rucksack, den du jetzt gerade trägst, jeden Tag
mit dir mitschleppst, egal wohin du gehst, egal mit wem du zusammen
bist. Dein Gepäck ist mit deinen ganzen Erfahrungen, Erlebnissen und
Prägungen gefüllt, welche du dein bisheriges Leben erlebt hast. Trägst
du das ganze Jahr die Skiausrüstung, das Surfbrett und die
Wanderschuhe mit dir rum, wird es eine sehr beschwerliche Reise.
Es ist deine Entscheidung mit welchem und mit wie viel Gepäck du reisen
willst und ich bin gespannt, was du zu Beginn unserer Reise dabeihast
und was am Ende noch wirklich in deinem Rucksack drin ist.

Dein Reisetagebuch … Titel: Was wäre, wenn …
Was wäre, wenn … du nach dem Lesen dieses Buches dich entscheiden
würdest, dein Leben selber in die Hand zu nehmen, um immer mehr das
zu leben, was du dir wirklich wünschst?
Stell dir vor, wie sich das anfühlt. So zu leben, wie du dir das wünschst.
Was macht dieses Gefühl mit dir?
Leg dir ein Reisetagebuch zu, denn du solltest alle Fragen schriftlich
beantworten, jede Erkenntnis aufs Blatt Papier schreiben, denn nur,
wenn du deine eigene Welt begreifst und sichtbar machst, was es so
alles in dir denkt, kannst du dich wirklich kennenlernen. Alles, was nur im
Kopf drinbleibt, wird der Verstand wieder manipulieren und schönreden,
er wird immer eine Ausrede finden, damit du nichts änderst in deinem
Leben. Denn der Verstand will dich schützen und so hält er dich von
Erfahrungen fern, welche er von Weitem schon für gefährlich hält.
Das ist dann deine eigene Wirklichkeit, die auf den1. Blick so wirkt, wie du
es siehst. Damit du dich kennenlernen kannst, wage einen 2. Blick und
deshalb muss alles aufs Papier …

Die ersten Fragen für deinen Reisebericht:
Notiere frei aus dem Bauch raus, ohne groß zu überlegen, möglichst
spontan und so viel wie möglich!

Was trägst du alles in deinem Rucksack mit,
das du nicht mehr tragen möchtest?
Was willst du nicht mehr in deinem Leben?
Was möchtest du nicht mehr erleben?
Was willst du denn stattdessen erleben?
Was willst du wirklich? Welche Gefühle möchtest du erleben?
Was kannst du tun, um mehr davon in dein Leben zu bringen, von dem,
was du dir wünschst?

***

Es ist immer wahr …
Es ist immer wahr, dass wir fremden Einflüssen ausgesetzt sind.
Es ist oft wahr, dass uns jemand in ein System zwingen oder darin halten will,
dessen Spielregeln zu spielen und nicht die unsrigen.
Aber es ist niemals wahr, dass wir diesen Einflüssen hilflos ausgeliefert sind.

Grossarth-Maticek

***

Was keiner wagt …
Was keiner wagt, das sollt ihr wagen.
Was keiner sagt, das sagt heraus.
Was keiner denkt, das wagt zu denken.
Was keiner anfängt, das führt aus.
Wenn keiner „Ja“ sagt, sollt ihr‘s sagen.
Wenn keiner „Nein“ sagt, sagt doch nein.
Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben.
Wenn alle mittun, steht allein.
Wo alle loben, habt Bedenken.
Wo alle spotten, spottet nicht.
Wo alle geizen, wagt zu schenken.
Wo alles dunkel ist, macht Licht.

Lothar Zenetti
5 Sterne
authentisch und so was von positiv! - 29.04.2016
mf aus luzern

Dieses Buch sollte einfach Jedermann/frau gelesen haben, denn es beinhaltet alles, was das LEBEN ausmacht. Und das aus der POSITIVSTEN Sichtweise. Einfach GENIAL!

5 Sterne
Von emotional bis fachlich alles drin - 01.11.2015
RSP, Adligenswil

Es ist ein Buch welches ich nur empfehlen kann, es will gelesen werden, wer Interesse hat mehr zu erfahren, als nur die «fassbaren» Dinge auf unserer Erde. Es ist mitreissend, gefühlvoll aber auch mit Humor geschrieben. Dem nicht genug, sind noch viele Anregungen verpackt für den eigenen Lebensweg. Ein Buch mit dem ich gelacht, geweint und sinniert habe. Es ist kein Buch welches man weiter reicht, sondern weiterempfiehlt. Weil dies für mich ein Buch ist, wie von Stefan Zeig oder Jaques Prévert, welches man immer wieder auch nur teilweise lesen kann. Es gehört in jede Bibliothek. Danke Sandra Gisin für dieses Erlebnis.

5 Sterne
Nur zu empfehlen - 21.07.2015
DJ

Diese überaus positive Einstellung zum Leben ist faszinierend. Alles ist möglich wenn Du es willst. Top

5 Sterne
Nur zu empfehlen - 21.07.2015
DJ

Diese überaus positive Einstellung zum Leben ist faszinierend. Alles ist möglich wenn Du es willst. Top

4 Sterne
Mut - 18.07.2015
Belleda Doris

Sandras Mut so offen über ihre Krankheit und ihre Gefühle zu schreiben und Fotos ohne Haare zu veröffentlichen finde ich bewundernswert. Es spornt an über das eigene Leben nachzudenken. In einigen Passagen hatte ich ein Aha-Erlebnis. Ich habe Sandra als fröhlichen, aufgestellten und positiven Menschen kennen gelernt.

Das könnte ihnen auch gefallen :

Es ist nie, wie es auf den 1. Blick scheint!

Damian Gsponer

Das Schulexperiment

Buchbewertung:
*Pflichtfelder