Alltag & Lebensführung

Burn-out, Depression, Endstation Krebs, ich lebe noch immer

Erich Bruckner

Burn-out, Depression, Endstation Krebs, ich lebe noch immer

Kundenbewertungen:

5 Sterne
wieviele fremde menschen schenken ihnen etwas ohne gegenleistung? - 16.02.2015
claudia

ich traf erich auf der buchmesse 2014, ein unglaublich herzlicher mensch. ich wusste nicht das er autor war und wir kamen ins plaudern, plötzlich zückte er block und bleistift und fragte nach meiner addresse, er bot mir seine zwei bücher an, völlig ohne hintergedanken und gegenleistung. er wollte mir diese schenken da er vermutlich geahnt hatte das ich sie brauchen werde ...ich habe, so wie er eine traumatische erfahrung mit religion und männern der kirche gemacht, mich interessierte Gott schon lange aber nach dem genaueren lesen der bibel ist mir jeder glaube vergangen, danke erich das du dir die zeit genommen hast deine eindrücke zu einem buch zu verfassen und mithilfst die welt ein klein bisschen lebenswerter zu machen. in diesem buch kommt sehr stark heraus das dein sein einen sinn macht und du es in der hand hast ein positives beispiel für andere zu leben, reden kann ja bekanntlich jeder, viel und breit und viele menschen nehmen es gerne in kauf das anderswo andere leiden, man will ja schliesslich auf nichts verzichten, oder ? ;)erich ist ein mensch mit handschlagqualität, danke das ich dein buch lesen durfte, ich werde es an eine person weitergeben die es genausogut brauchen kann wie ich es tat.liebe grüsse claudia

5 Sterne
wieviele fremde menschen schenken ihnen etwas ohne gegenleistung? - 15.02.2015
claudia

ich traf erich auf der buchmesse 2014, ein unglaublich herzlicher mensch. ich wusste nicht das er autor war und wir kamen ins plaudern, plötzlich zückte er block und bleistift und fragte nach meiner addresse, er bot mir seine zwei bücher an, völlig ohne hintergedanken und gegenleistung. er wollte mir diese schenken da er vermutlich geahnt hatte das ich sie brauchen werde ... sein buch ist von einem ich-erzähler standpunkt geschrieben, seine eindrücke kommen von herzen und die geschichte ist geschmückt mit kleinen seitenhieben, jedoch unter wahrung des geschmacks und der ethik. erich hat eine schlimme zeit hinter sich und ich bewundere diese authentische und gleichzeitig sehr objektive erzächlung der handlungsstränge, es zeigt sich das gute menschen immer wieder doch noch auf andere gute menschen treffen.erich kommt als mensch mithandschlagsqualität, wie man ihn nur selten finde, sehr gut rüberund zeigt in dieser geschichte viel von sichdanke das ich dein buch lesen durfte, ich werde es an eine person weitergeben die es genausogut brauchen kan wie ich es tat.liebe grüsse claudia

5 Sterne
Pflichtlektüre - 02.07.2011
Siegfried Wollinger

Eine Pflichtlektüre für jeden Krebspatienten. Dieses Buch sollte in jeder Onkologie aufliegen, um den Patienten Mut zu machen. Sehr packend geschrieben.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 126
ISBN: 978-3-99003-520-7
Erscheinungsdatum: 29.06.2011
Durchschnittliche Kundenbewertung: 5
EUR 14,90
EUR 8,99

Vatertags-Tipps