Kinder und Jugend

Kinderglanz

Sebastian Leupoldt

Kinderglanz

Kindergedichte und Lieder

Leseprobe:

***

guten morgen, mein kind
heute ist dein tag
wonach steht dir der sinn
so sprich und sag

vorbei ein jahr
die zeit, sie rennt
man wird es gewahr
wenn man dein alter nennt

und zum geburtstag hier
da wünsch ich nun dir
viele geschenke heute
dazu glück, liebe und freude

***

denk an mich
wenn du das hier liest
denk an mich, wenn du es genießt
denk an mich
wenn du die worte siehst
denk an mich, wenn du sie nie vergisst

denk an mich
ich werde bei dir sein
denk an mich
ich lass dich nie allein
denk an mich
lass die worte rein
denk an mich
denn sie werden die deinen sein

denk an mich
wir werden einander wiedersehn
denk an mich
wenn wir nicht mehr seite an seite gehn
denk an mich
dann wirst du vielleicht verstehn
denk an mich
ich werde hier im himmel stehn

***

oh, du kleiner mann im mond
ob sich deine arbeit lohnt
jede nacht kommst du her
ist deine arbeit da oben so schwer

kommst geflogen doch nie gleich
immer ändert sich dein reich
mal bist du weg und mal in voller pracht
hast du es dir so ausgedacht

und hier, so muss ich fragen
ist es so in all diesen tagen
dein rücken bleibt verborgen mir
war dies dein wunsch nun hier

nun, du lieber mann im mond
der schon immer da oben wohnt
beantworte doch bitte diese fragen
die ich hörte aus alten sagen

***

klopf klopf klopf
wer klopft denn da
hier bei mir zuhause
sind doch alle da

klopf klopf klopf
schon wieder hier
klopf klopf klopf
an meiner tür

wer ist denn da
wer kann’s denn sein
ich bin hier allein
lass keinen rein

klopf klopf klopf
in einer tour
klopf klopf klopf
wer ist es nur

ich schau in den spion
damit ich sicher bin
wen ich nicht kenn
kommt hier nicht hin

wer ist denn da
wer kann es sein
ich bin hier allein
lass keinen rein

***

guten morgen, kleiner sonnenschein
bist du endlich wieder wach
in deinen augen seh ich träumelein
bist geborgen unter meinem dach

guten morgen, kleiner sonnenschein
was hat der tag für uns gedacht
draußen gibt es ein schönes wetterlein
was dem herzen freude macht

und seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt
seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt

guten tag, mein kleiner sonnenschein
bist du wieder aufgewacht
hattest wieder einen schönen mittagsschlaf
was hast du wohl im traum gemacht

bald ist abend, kleiner sonnenschein
haben gespielt und viel gelacht
und wenn der mond kommt schon leise hier hervor
was er bringt, ist stille nacht

und seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt
seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt

und was nun, mein kleiner sonnenschein
du liegst nun da und hast die augen zu
lass sie rein, diese schönen träumelein
lass den tag nun einfach ruhn

und nun hier, mein kleiner sonnenschein
gibt es einen, der über dich wacht
hoch im himmel, den sternen nah
wenn du weinst und wenn du lachst

und seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt
seh ich dich, wie du in meinen armen
die augen zu und die zeit genießt

***

kannst du sie sehn
die sterne da
über uns im himmel
hell und klar

kannst du ihn sehn
den mond daneben
wie ihn die sterne
hell umgeben

kannst du sie fühlen
die ruhe selbst
wenn du nun worte
bei dir behältst

kannst du ihn fühlen
lüftlein’s wehen
wie er lieblich küsst
hier beim stehen

kannst du sie hören
die stille nun hier
diese welt
sie gehört nun dir

***

komm nur her
und setz dich hin
lass nicht zu
dass ich einsam bin

spiel mit mir
wieder und wieder
und zum schlaf
sing mir doch lieder

ich brauche schutz
ich brauche nähe
ein vertrautes gesicht
das ich immer sehe

denn ich bin noch klein
halt ein baby
ein kleiner prinz
oder eine lady

***

kannst du
es sehn
so wunderschön
der himmel klar
als ich die sterne sah
über mir
so leuchtend hell

kannst du
es fühln
ein kleiner hauch
er schwebt heran
bringt frische dann
diese luft
die mich lieblich küsst

kannst du
verstehn
warum ich hier bin
in gedanken hier
vor deiner tür
fühl mich doch
geborgen hier

kannst du
es sehn
am ende nun
mond und sterne
in weiter ferne
über uns
wo auch immer wir sind

***

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 68
ISBN: 978-3-903271-79-1
Erscheinungsdatum: 08.09.2020
EUR 13,90
EUR 8,99

Faschings-Tipps