Die schönste Frau

Die schönste Frau

Manfred Zopf


EUR 17,90

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 80
ISBN: 978-3-99131-666-4
Erscheinungsdatum: 29.11.2022
Ist eine Frau nur dann schön, wenn sie die „Idealmaße“ 90-60-90 hat? Absoluter Blödsinn, sagt Manfred Zopf. Mit seinem Buch möchte er Frauen ermutigen, sich so anzunehmen, wie sie sind, damit sie ohne körperliche Fremdbestimmung einfach glücklich sein können.
90-60-90. Für mich sind das nur Zahlen! Für viele andere ist das leider nicht so. Trotzdem: Ich habe ein Problem mit diesen Zahlen! Wissen Sie, welches? Ich verrate es Ihnen: Diese Zahlen haben für viele Frauen eine große Bedeutung. Ja, es geht hier um Körpermaße. Viele Frauen wollen genau so aussehen: 90-60-90. Diese Zahlen haben aber eigentlich NICHTS mit der Persönlichkeit einer Frau zu tun. Und es ist die Persönlichkeit einer Frau, die von großer Bedeutung sein sollte und nicht die Körpermaße einer Frau!!! Dieses Problem habe ich mit diesen Zahlen.
Das Schönheitsideal der Frau hat mit so vielen gesellschaftlichen Themen etwas zu tun und es ist ein globales Thema. Darum ist es für mich als Autor nicht wirklich schwierig, Inhalte für dieses Buch zu finden.

Folgendes: Ich weiß selbst, wie es ist, wenn man ein Buch beginnt zu lesen und es dauert mehrere Seiten lang, bis es dann wirklich losgeht, bis man dann das beginnen kann zu lesen, was man auch lesen will. Ich persönlich habe das zumindest schon oft so erlebt, bei genug Büchern, die ich gelesen habe und ich habe es ehrlich gesagt immer gehasst. Meine Meinung bezüglich des Beginns eines Buches ist: erste Seite, los geht’s! Und da ich das bei meinem Buch natürlich genau so mache, sind wir schon komplett beim Thema.

Viele Menschen denken, Frauen so wie Männer, dass eine Frau die Körpermaße 90-60-90 haben muss, um gut auszusehen. Entschuldigen Sie bitte jetzt schon den Einwurf meiner kurzgefassten persönlichen Meinung dazu: Was für ein Blödsinn!!!
Aber es wurde einmal entschieden, dass 90-60-90 die optischen Idealmaße einer Frau seien sollen/sind. Ein kritischer Mensch könnte sich jetzt sofort die Frage stellen: Okay, ideal wofür? Mehr dazu aber erst später.
Es ist nicht wirklich schlimm, dass jemand irgendwann einmal diese Idealmaße definiert hat. Aber es ist schlimm, dass viele Frauen, die nicht diese Idealmaße haben, denken, dass sie nicht schön bzw. sogar hässlich sind, weil sie diese Idealmaße nicht haben. Das ist extrem schlimm!!!
Ich möchte, dass sich das ändert. DAS MUSS SICH ÄNDERN! Zum Wohlergehen vieler Frauen und auch zum Wohlergehen vieler Männer!

Ich möchte für Sie kurz etwas Geschichtliches erwähnen: Wussten Sie eigentlich, dass sich das Schönheitsideal der Frau von historischer Epoche zu Epoche schon mehrmals verändert hat? Ja, das hat es. Es gab auch schon Zeiten, da war das Schönheitsideal der Frau ein etwas eher üppigeres. In der historischen Epoche, die als die Barock-Epoche bezeichnet wird, war das beispielsweise so. Die Barock-Epoche begann Ende des 16. Jahrhunderts und dauerte bis ungefähr 1760/70. Zu dieser Zeit galten kurvigere, üppigere Frauen als schön. Damals gab es also ein ganz anderes Schönheitsideal für Frauen. Auch wenn diese geschichtliche Angabe von mir relativ kurz ist, ist sie wichtig.
Okay, dieses Buch ist kein Geschichtsbuch. Folgendes muss ich aber trotzdem an dieser Stelle nennen: Unabhängig von der zeitlichen Epoche, in der wir leben, zielt dieses Buch darauf ab, dass sich eine Frau von niemand anderem vorschreiben lassen sollte, ob sie sich optisch als schön betrachten darf oder nicht!
Es gibt so viele optisch wunderschöne Frauen auf dieser Welt, Frauen, die nicht die Körpermaße 90-60-90 haben!!!

In der Wissenschaft gibt es ein Wort namens Gedankenexperiment. Dabei geht es einfach darum, sich etwas Bestimmtes, gedanklich vorzustellen. Ich möchte nun so ein Gedankenexperiment mit Ihnen machen:
Stellen Sie sich bitte Folgendes vor: Mehrere (mächtige) Menschen treffen zusammen in ein paar Wochen die Entscheidung, dass ab diesem zukünftigen Zeitpunkt die Körpermaße 100-70-100 die weiblichen Idealkörpermaße sind. Ich frage Sie nun: Sind dann ab diesem Zeitpunkt alle Frauen, natürlich auch alle weiblichen Models, mit den Körpermaßen 90-60-90 hässlich?

Ich habe in diesem Buch bereits erwähnt, dass es extrem schlimm ist, dass viele wunderhübsche Frauen, die die Körpermaße 90-60-90 nicht haben, denken, dass sie nicht schön bzw. sogar hässlich sind und dass sich das ändern MUSS.
Es gibt wahrscheinlich bestimmte Menschen, die das lesen und dann Interesse daran haben könnten, mir folgende Frage zu stellen: „Sie wollen das aktuelle Schönheitsideal einer Frau also zerstören/eliminieren?“
Diesen Menschen würde ich wie folgt antworten: „Sie müssen von mir wissen, dass ich ein komplett friedvoller Mensch bin. Darum gehört es nicht zu meinen persönlichen Eigenschaften, etwas zerstören zu wollen. Etwas zerstören zu wollen assoziiere ich grundsätzlich sofort mit etwas Negativem, etwas Schlechtem, und daran habe ich kein Interesse.“ Ich müsste dann aber noch weiters antworten: „Die vorherige Frage hat das Wort eliminieren beinhaltet. Wenn man recherchiert, was die genauere Bedeutung von eliminieren ist, findet man dazu Beschreibungen wie: etwas Fehlerhaftes oder etwas Schadenbringendes ausschalten oder beseitigen.“ Und dazu, also zu diesem Teil der Frage MUSS ich sogar als friedvoller Mensch sagen: „Ja, dieses geltende Schönheitsideal ist komplett fehlerhaft und ist weltweit für sehr viele Menschen etwas Schlechtes, die Eliminierung davon ist etwas sehr Gutes!“
Man kann somit auch sagen, wenn man etwas eliminiert, beurteilt man etwas als fehlerhaft, schlecht und/oder falsch. So etwas beseitigt man/verabschiedet man dann aus seinem Leben, was gut für einen selbst ist bzw. das eigene Leben verbessert!

Ich habe also mit diesem Buch die Absicht, dass viele Menschen weltweit die Einstellung zu diesem ungesunden Ideal ändern. Frauen für sich selbst, im Sinne ihrer Selbstliebe und Selbstakzeptanz, und auch viele Männer tun sich selbst einen Gefallen bzw. sogar mehrere, wenn sie die Einstellung zu diesem ungesunden weiblichen Schönheitsideal ändern. Für alle Menschen, die daran Interesse haben, beinhaltet dieses Buch dazu eine ausführliche und sehr umfangreiche Erklärung.
Ich möchte eine Frage formulieren, die im Allgemeinen sehr viel mit dem ganzen Buch zu tun hat:
„Wie ist es überhaupt möglich, dass auf dieser Welt eine für meine Begriffe so unfassbare Fremdbestimmung herrschen kann?“ Auf diese Frage werden Sie an mehreren Stellen dieses Buches Antworten finden.

Ich weiß, leider gibt es (weiterhin) Orte/Länder auf der Welt, wo ein Mensch nicht einmal wirklich seine eigene ordentliche Meinung haben darf bzw. seine eigene ordentliche Meinung zumindest bezüglich bestimmten Themen nicht in der Öffentlichkeit ehrlich aussprechen darf. Aber es gibt zum Glück viele Orte und Länder auf dieser Welt, wo Frauen und Männer eigene Meinungen haben dürfen und diese eigenen Meinungen auch öffentlich vertreten werden dürfen/können.

Ich möchte Ihnen nun eine Frage stellen: Wann ist eine Frau schön? Sobald sie die Körpermaße 90-60-90 hat? Und sonst nicht? Ich hoffe, Sie tendieren jetzt schon zu Nein.

An dieser Stelle des Buches möchte ich Ihnen etwas mitteilen, das Sie vielleicht sogar schockieren wird: Viele Frauen können diese Körpermaße 90-60-90 gar nicht haben. Ich werde das später noch genauer ausführen, aber ich möchte jetzt schon erwähnen, dass das aus verschiedenen Gründen so ist. Zum Beispiel gibt es Frauen, die sind genetisch so veranlagt, dass sie diese Körpermaße gar nicht haben können. Aber wie vorhin schon erwähnt, eine genauere Ausführung dieser Tatsache folgt für Sie später noch im Buch. Aber ich möchte jetzt noch eine wichtige Frage dazu formulieren: „Dürfen sich solche Frauen, aufgrund ihrer Genetik, dann ihr ganzes Leben lang nie als schön betrachten?“ Sollte es wirklich Menschen geben, die diese Frage mit Ja beantworten würden, na ja, was kann man solchen Menschen raten? Für mich ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten, weil ich eigentlich dazu eine mehrseitige Erklärung mit vielen Aspekten formulieren müsste. Ein mehrseitiger Platz dafür ist für mich in diesem Buch aber absolut ausgeschlossen, denn das hätte etwas mit Blödsinn meinerseits zu tun. Kurzgefasst ist es korrekt, die in diesem Absatz von mir erste formulierte Frage, mit einem definitiven NEIN! zu beantworten. Das ist die Antwort, die stimmt.

Ich vermute, dass das Publikum dieses Buches zum Großteil Frauen sind. Jede einzelne dieser Frauen möchte ich persönlich von mir wissen lassen: Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre persönliche Einstellung zum bestehenden Schönheitsideal einer Frau mit Hilfe dieses Buches ändern, vorausgesetzt natürlich, dass Sie das auch wollen und dass Ihnen das gut tut. Denn genau darum schreibe ich dieses Buch!
Ich weiß, auch aus vielen eigenen Erfahrungen mit Frauen, dass es weltweit sehr viele Frauen gibt, die unglücklich oder sogar sehr unglücklich mit ihrem Aussehen sind. Und ohne an dieser Stelle für mein eigenes Buch wirklich Werbung machen zu wollen, möchte ich zu all diesen Frauen sagen: Lesen Sie erst mal dieses Buch und dann schauen wir noch einmal, ob Sie zum Beispiel wirklich Mitgliedschaften und Trainingspläne in Fitnessstudios brauchen (die man bezahlen muss!), ob Sie bestimmte Abnehmprodukte brauchen (die man bezahlen muss!), ob Sie bestimmte Leckereien nicht mehr essen dürfen, die Sie aber eigentlich essen wollen, ob Sie eine kleinere Konfektionsgröße brauchen usw.! Ich sage Ihnen: Das alles brauchen Sie nicht! Es sind Denkweisen in Ihrem Kopf, die Sie einfach nur ändern müssen und Sie werden glücklich(er) sein, das verspreche ich Ihnen!
Meine Aufgabe ist es, denke ich, mit der Erstellung dieses Buches vielen Menschen auf dieser Welt den Weg zu zeigen und ihnen die Informationen zu übermitteln, um diese Denkweisen ändern zu können. Ich kann Ihnen auch sagen, warum ich das mache: Denn ich bin ein Mensch, der Interesse am Allgemeinwohl hat. Und ich weiß, vorher habe ich das Wort einfach genannt. Es ist manchmal gar nicht einfach, bestimmte Denkweisen zu ändern. Aber es ist möglich. Das Gute für Sie ist, dass ich eh noch nicht genau weiß, wie lang dieses Buch wird, insofern verlassen Sie sich auf mich, in diesem Buch steckt noch sehr viel Gutes für Sie.

Ich muss bereits jetzt noch etwas nennen, was mir sehr wichtig ist! Es betrifft den vorherigen Absatz, in dem es darum geht, was Sie alles nicht brauchen, um schön zu sein, wie zum Beispiel eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Es ist wichtig, dass Sie das auch genau so verstehen, wie ich es gemeint habe. Sie brauchen zum Beispiel keine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio zu haben, damit Sie schön sein können. Damit will ich aber definitiv nicht sagen, dass ich im Allgemeinen etwas gegen eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft habe! Grundsätzlich sogar eher im Gegenteil. Aber wann brauchen Sie eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft? Die brauchen Sie, wenn Sie selbst über sich denken und wissen, dass Sie gerne, zumindest hin und wieder, von sich aus Sport machen wollen und es Ihnen in einem Fitnessstudio zum Beispiel sehr gefällt, dass man mit all den verschiedenen Trainingsgeräten usw. tolle Trainingsmöglichkeiten hat, die die meisten Menschen bei sich zu Hause nicht haben. Wenn das für einen selbst so ist, dann ist eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft super. Ich selbst trainiere gerne/mache gerne Sport, auch in einem Fitnessstudio, weil es mir Spaß macht/weil ich mich während eines Trainings relativ frei fühle, weil es gesund ist und darum mache ich das von mir aus immer wieder gerne. Aber ich mache das sicher nicht, weil die Öffentlichkeit von mir sozusagen ein bestimmtes männliches Aussehen verlangt, damit ich in der Öffentlichkeit akzeptiert werde. Das ist mir komplett egal! Ich mache das wegen mir selbst/für mich selbst!
Und als Frau sollten Sie ebenso (das ist natürlich geschlechtsunabhängig!) in ein Fitnessstudio gehen, wenn es Ihnen Spaß macht und wenn Sie das gerne tun. Aber nicht, weil Sie laut der Definition des gesellschaftlichen weiblichen Schönheitsideals die Körpermaße 90-60-90 haben sollten. Denn das ist eine meiner Meinung nach einfach nur lächerliche und so lachhafte Definition. Ich hoffe, Sie können es mit dieser Erklärung bereits verstehen, es geht bei diesem Beispiel und bei allen anderen Punkten, die ich erwähnt habe (Abnehmprodukte; bestimmte Leckereien nicht mehr essen dürfen, die Sie aber eigentlich essen wollen; kleinere Konfektionsgröße), um die FREMDBESTIMMUNG, die bei all diesen Punkten grundsätzlich nichts verloren hat! Es ist IHR Körper! Es ist IHR Aussehen! Es ist IHRE ENTSCHEIDUNG!

Es ist IHRE ENTSCHEIDUNG!!!

Viele Menschen müssten insofern an sich arbeiten bzw. daran arbeiten, nicht mehr so fremdbestimmt zu werden, damit es Ihnen besser gehen kann.

Ich möchte Ihnen nun ein paar Gegensätze darstellen, die für Sie hoffentlich emotional eindeutige Unterschiede sind:
Eigenbestimmung - Freiheit - Liebe
Fremdbestimmung - Zwang - Haas

All die Punkte, die ich vorher genannt habe (Mitgliedschaften und Trainingspläne in Fitnessstudios; Abnehmprodukte; bestimmte Leckereien nicht mehr essen dürfen, die Sie aber eigentlich essen wollen; kleinere Konfektionsgröße), inkludieren bei einer bestimmten Entscheidung von Ihnen sozusagen ein bestimmtes Verhältnis von Eigenbestimmung und Fremdbestimmung, das Sie betrifft. Als Randnotiz möchte ich dazu hier noch erwähnen: Gute VerkäuferInnen, egal um welches Produkt oder um welche Dienstleistung es geht, respektieren Ihre Eigenbestimmung bei einem eventuellen Kaufwunsch von Ihnen. Die besten VerkäuferInnen haben sogar das Feingefühl, dass Sie Ihre Absicht relativ schnell bemerken und sie selbstverständlich respektieren, unabhängig davon, was Ihre Eigenbestimmung für einen bestimmten Verkäufer/eine bestimmte Verkäuferin bedeutet. Denn wenn Sie etwas kaufen, dann geht es um IHRE ENTSCHEIDUNG!

Es geht für Sie in diesem Buch nun weiter auf Ihrem Weg der Denkweisenänderung und auf dem Weg zu Ihrer persönlichen Freude und Zufriedenheit!

Seien Sie jetzt bitte einfach ganz ehrlich, ehrlich zu sich selbst: Wie wichtig ist Ihnen Aussehen? Unter diesem Absatz sehen Sie eine Grafik, das ist eine Punkteskala von 0 bis 10. Wenn Sie möchten, nehmen Sie jetzt bitte einen Stift zur Hand und markieren Sie auf dieser Skala, zum Beispiel mit einem x oder einer kleinen Kreismarkierung (o), von 0 bis 10, wie wichtig für Sie im Allgemeinen das Aussehen von einem Menschen ist. Der Minimalwert 0 würde bedeuten, dass für Sie das Aussehen von einem Menschen komplett unwichtig/egal ist. Der Maximalwert 10 würde bedeuten, dass für Sie das Aussehen von einem Menschen das Wichtigste ist.

Es folgt nun eine weitere Skala, wo Sie bitte, unabhängig davon, ob Sie im Moment in einer Beziehung sind oder nicht, folgenden Eintrag machen: Wie wichtig ist Ihnen persönlich in etwa das Aussehen Ihres (Wunsch-)Partners/Ihrer (Wunsch-)Partnerin? Der Minimalwert 0 würde hier bedeuten, dass Ihnen das Aussehen Ihres (Wunsch-)Partners/Ihrer (Wunsch-)Partnerin komplett unwichtig/egal ist. Der Maximalwert 10 würde bedeuten, dass Ihnen bei Ihrem (Wunsch-)Partner/bei Ihrer (Wunsch-)Partnerin das Aussehen am wichtigsten ist.

Eine dritte und vorerst letzte Skala folgt weiters: Hier tragen Sie bitte Folgendes ein: Schätzen Sie (oder vielleicht wissen Sie es, wenn Sie in einer Beziehung sind): Wie wichtig denken Sie ist Ihrem (Wunsch-)Partner/Ihrer (Wunsch-)Partnerin Ihr Aussehen? Wenn Sie momentan Single sind, geht es hier um die Beantwortung (Einschätzung) der folgenden Frage: Wie wichtig schätzen Sie, ist Ihr eigenes Aussehen dem Mann/der Frau, mit dem/der Sie gerne in einer Beziehung sein würden? Die Skalawerte gehen wieder von 0 bis 10. Der Minimalwert 0 würde hier bedeuten, Sie schätzen, dass Ihr Aussehen Ihrem (Wunsch-)Partner/Ihrer (Wunsch-)Partnerin komplett unwichtig/egal ist. Der Maximalwert 10 würde bedeuten, Sie schätzen, dass Ihr Aussehen Ihrem (Wunsch-)Partner/Ihrer (Wunsch-)Partnerin am wichtigsten ist.

Ich möchte Sie nun meine Meinung zu diesen drei Skalen wissen lassen: Ich denke, unabhängig davon, ob einem bei der ersten von den drei Skalen das Aussehen von einem Menschen im Allgemeinen mehr oder weniger egal oder wichtig ist, viele Menschen würden bei der zweiten und bei der dritten Skala einen relativ hohen bzw. höheren Eintrag machen. Anders formuliert, denke ich, es trifft auf viele Menschen zu, dass ihnen das Aussehen von einem Menschen im Allgemeinen eventuell gar nicht so wichtig ist (Skala 1 von 3), wenn das Aussehen von einem Menschen einen dann aber gewissermaßen persönlich betrifft (Skala 2 von 3 und Skala 3 von 3), wird das Aussehen für viele Menschen dann aber auf einmal um einiges oder sogar um sehr vieles wichtiger. Und ich denke, viele Menschen machen darum bei Skala 2 von 3 und Skala 3 von 3 wertmäßig höhere Einträge als bei der ersten Skala. Darum lässt sich hier für mich als Fazit nennen, dass sich viele Menschen wünschen, einen sehr gutaussehenden Partner/eine sehr gutaussehende Partnerin zu haben (Eintrag Skala 2) und dass viele Menschen der Meinung sind, dass man für seinen Wunschpartner/für seine Wunschpartnerin sehr gut aussehen muss/sollte (Eintrag Skala 3). Also, ich denke, wenn es um eine partnerschaftliche Beziehung geht, sind die gegenseitigen Erwartungshaltungen, was das Aussehen betrifft, oft hoch.
Und ich sage Ihnen, genau das ist ein großes Problem von vielen Menschen und für viele Menschen weltweit. Warum ist für so viele Menschen das Aussehen so wichtig? Warum zählt es für viele Menschen so wenig, was ein Mensch in seinem Herzen trägt? Traurigerweise weiß ich und ich traue mich, es zu sagen, dass auch all das viel mit bestimmten Verhältnissen von Eigenbestimmung und Fremdbestimmung zu tun hat. Glücklicherweise weiß ich und es ist mir wichtig zu sagen, es ist aber möglich, dass man diese Verhältnisse für sich selbst ins Positive verändern und so das alles für sich selbst auch verbessern kann. Und zumindest manchmal ist für einen selbst die Änderung einer bestimmten Denkweise bereits der Erfolg. (KLEINE DINGE – GROSSE WIRKUNG!)

Es ist nun die Zeit gekommen, Ihnen etwas sehr Wichtiges bezüglich des Covers dieses Buches mitzuteilen. Auf dem Cover dieses Buches sehen Sie ja ein Herz – mit der Inschrift „Die schönste Frau“ –, in dem mehrere kleine Herzen sind. Sinnbildlich geht es in diesem Buch genau um das, was man auf dem Cover sehen kann. Denn ich sage Ihnen: Die schönste Frau ist die Frau, die die schönsten Charaktereigenschaften in ihrem Herzen trägt!

Das könnte ihnen auch gefallen :

Die schönste Frau

Arnold Zilly

Moderne Medizin und Wunderheilung

Buchbewertung:
*Pflichtfelder
Buchbewertung:
*Pflichtfelder