Die steirische Eiche

Die steirische Eiche

Hubert Pfeifer


EUR 15,90

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 133
ISBN: 978-3-85022-450-5
Erscheinungsdatum: 04.11.2008
Eine lebensbedrohliche Erkrankung eines Urlaubers auf Korfu stürzt dessen Familie in Angst und Schrecken. Die mitgereiste Gattin und die Daheimgebliebenen schwanken zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Werden die Kinder ihren Vater nochmals lebend wiedersehen?

16.12.2008Krottendorfer Hubert Pfeifer schrieb Buch

Kleine Zeitung

Der Krottendorfer Hubert Pfeifer hat nach einem Schicksalschlag seine Gedanken und Gefühle zu Papier gebracht. Sein Buch „Die steirische Eiche“ ist ab sofort im Bezirk Voitsberg erhältlich.Vor fünf Jahren sorgte ein familiärer Schicksalsschlag für eine große Veränderung im Leben von Hubert Pfeifer, der in Krottendorf lebt. Seine Eltern sind im Sommer auf Urlaub nach Griechenland gefahren und nur wenige Tage nach der Abreise hat Pfeifer die Nachricht erhalten, dass sein Vater nach einem Darmdurchbruch mit dem Tod ringt. Schreckliches Erlebnis. „Ich bin sofort nachgereist und habe meinem Vater noch im Ambulanzjet versprochen, dass ich ein Buch über ihn und dieses schreckliche Erlebnis schreiben möchte, wenn er wieder gesund ist“, erzählt Pfeifer. Und nach mehreren Wochen des bangen Wartens kam dann endlich Entwarnung. „Mein Vater hat zum Glück alles gut überstanden. Als ich wusste, dass er es schaffen wird, habe ich mich gleich an den Schreibtisch gesetzt“, so Pfeifer. Auch der Titel seines Buches ist schnell gestgestanden: „Die steirische Eiche“. „So wurde mein Vater von einem Arzt in Wien nämlich genannt.“132 Seiten. In Etappen stellte Pfeifer das Buch innerhalb von einem Jahr fertig. „Geschrieben habe ich schon immer gern, eigentlich wollte ich erst in der Pension ein Buch verfassen, aber so hat es sich schon früher ergeben“, berichtet Pfeifer. Mit dem 132-seitigen Buch hat sich der Krottendorfer seine Sorgen von der Seele geschrieben. „Mein Vater hat es schon zwei Mal gelesen und freut sich, dass ich mein Versprechen gehalten habe.“Hilfe für Betroffene. Pfeifer ist überzeugt, dass es tausende Menschen geht wie ihm: „Jeder hat schon einmal einen Schicksalsschlag erlebt, vielleicht ist mein Buch für manchen Betroffenen eine Hilfe.“ „Die steirische Eiche“ ist im novum Verlag erschienen.

16.12.2008Krottendorfer Hubert Pfeifer schrieb Buch

Kleine Zeitung

Der Krottendorfer Hubert Pfeifer hat nach einem Schicksalschlag seine Gedanken und Gefühle zu Papier gebracht. Sein Buch „Die steirische Eiche“ ist ab sofort im Bezirk Voitsberg erhältlich.Vor fünf Jahren sorgte ein familiärer Schicksalsschlag für eine große Veränderung im Leben von Hubert Pfeifer, der in Krottendorf lebt. Seine Eltern sind im Sommer auf Urlaub nach Griechenland gefahren und nur wenige Tage nach der Abreise hat Pfeifer die Nachricht erhalten, dass sein Vater nach einem Darmdurchbruch mit dem Tod ringt. Schreckliches Erlebnis. „Ich bin sofort nachgereist und habe meinem Vater noch im Ambulanzjet versprochen, dass ich ein Buch über ihn und dieses schreckliche Erlebnis schreiben möchte, wenn er wieder gesund ist“, erzählt Pfeifer. Und nach mehreren Wochen des bangen Wartens kam dann endlich Entwarnung. „Mein Vater hat zum Glück alles gut überstanden. Als ich wusste, dass er es schaffen wird, habe ich mich gleich an den Schreibtisch gesetzt“, so Pfeifer. Auch der Titel seines Buches ist schnell gestgestanden: „Die steirische Eiche“. „So wurde mein Vater von einem Arzt in Wien nämlich genannt.“132 Seiten. In Etappen stellte Pfeifer das Buch innerhalb von einem Jahr fertig. „Geschrieben habe ich schon immer gern, eigentlich wollte ich erst in der Pension ein Buch verfassen, aber so hat es sich schon früher ergeben“, berichtet Pfeifer. Mit dem 132-seitigen Buch hat sich der Krottendorfer seine Sorgen von der Seele geschrieben. „Mein Vater hat es schon zwei Mal gelesen und freut sich, dass ich mein Versprechen gehalten habe.“Hilfe für Betroffene. Pfeifer ist überzeugt, dass es tausende Menschen geht wie ihm: „Jeder hat schon einmal einen Schicksalsschlag erlebt, vielleicht ist mein Buch für manchen Betroffenen eine Hilfe.“ „Die steirische Eiche“ ist im novum Verlag erschienen.

5 Sterne
134 Seiten voll Gefühle... - 17.11.2008
Seppi

Hubert Pfeifer hat hiermit eine wahre Begebenheit in eine perfekte Leseform gebracht.

Das könnte ihnen auch gefallen :

Die steirische Eiche

Manfred Sporken

Gott ist wie der Wind

Buchbewertung:
*Pflichtfelder