Der elfte Spiegel

Der elfte Spiegel

Aures Inverso


EUR 14,90

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 40
ISBN: 978-3-99107-674-2
Erscheinungsdatum: 15.07.2021
„Einmal nicht erstarren, einmal nicht in den Abgrund fallen ...“Unterschiedliche Gedankenfragmente und Momentaufnahmen aus der Ich-Perspektive fordern den Leser zur Selbstentdeckung auf und sollen zu einer gestärkten Selbstwahrnehmung ermutigen.
Opfer

Oh nein, bitte nicht, ich kann das nicht mehr aushalten, ich verstehe dich nicht, wie kannst du das mit mir machen? Vor ein paar Stunden haben wir auf dem Sofa einen Film angeschaut, du hast mich umarmt, gestreichelt und schöne Sachen gesagt, und jetzt bist du dieser unheimliche Fremde. Warum sagst du nichts, du machst mir große Angst.

– Ssssschhh Schatzi, alles wird toll, hab keine Angst, ich mache es schnell.
– Bitte nicht, ich liebe dich, und ich weiß, dass du mich auch liebst, aber das heißt nicht, dass du meinen Körper besitzt, es ist mein Körper und ich mag das nicht, ich will es nicht, warum machst du das, bitte mach es nicht, wie kann ich dich zum Aufhören bringen, bitte nein.
– Ssschhh mein Kleines, wehre dich nicht, bald wirst du Spaß haben.
– Nein, bitte, bitte …
– Siehst du? Es war schnell. Was ist? Hör auf zu bellen, wir gehen raus.
– Ich verstehe deinen Fetisch mit der Leine nicht. Raus? Ich kenne das, es ist Spaß, aber bitte nimm mich nicht mit zur Hundezone, letztes Mal war dort ein großer Pudel, der mir große Angst gemacht hat. Ich bin nur 8 Monate alt. Was ist mit dir? Die Hundezone ist mir zu viel.
– Was ist Süße, gehen wir zur Hundezone.
– Oh, Hundescheiße, du verstehst kein Wort von dem, was ich sage, oder? Was habe ich für einen dummen Besitzer bekommen.
– Komm Süße, es wird dir Spaß machen.
– Spaß??? Echt?



Echt

8:11 Uhr

– Guten Morgen!
– Ich wünsche dir einen beschissenen Morgen, wünsche mir lieber keinen guten Morgen, weil du in mein Gesicht lachst und hinterrücks bekomme ich von dir endlose anonyme Beschwerden an die Hausverwaltung.
– Aber ich …
– Hau ab, Idiot !

8:20 Uhr

– Aufwiedersehen
– Aufnimmerwiedersehen, ich weiß, dass du dir sicher wünschst, mich nie mehr wiederzusehen, weil wir beide wissen, dass ich mich über dich bei deinem Chef beschwert habe, weil, wenn man mehr als 10 EUR bezahlt, bekommt man Rabattmarken, aber du nimmst sie für dich selbst, und wenn meine jüngere Schwester kommt, gibst du sie ihr einfach nicht, dann muss sie zweimal kommen. Du begrüßt die Kunden und lächelst sie den ganzen Tag an, und das ist schön, aber anstatt 2000 Euro für eine Uhr auszugeben, solltest du deine Vorderzähne richten lassen. Und ich bin ehrlich zu dir; wenn du kein Geld hast, um zum Zahnarzt zu gehen, rate ich dir, mit diesen Zähnen besser nicht zu lachen, das ist abstoßend für die Leute. Aber wir wissen beide, dass du genug Geld hast, um deine und meine Zähne richten zu lassen.

9:34 Uhr

– Guten Morgen
– Guten Morgen, es ist ja schön, dass du kommst, aber du bist unpünktlich, ich habe dir gestern geschrieben und dich informiert, dass wir heute ein wichtiges Meeting mit allen Abteilungsleitern haben, und auch der Firmenbesitzer ist via „live call“ dabei. Das Meeting beginnt um 9:30 Uhr und du bist um 9:34 Uhr gekommen. Warum hast du dich verspätet?
– Vielleicht bin ich zu lange beim Kaffee gesessen.
– Sehr schön, wir müssen nach dem Meeting reden.

9:47 Uhr

– Sag mal, was ist heute mit dir? Bist du da? Du bist an der Reihe, welchen Plan hast du, um die Produktionskosten zu reduzieren, hast du überhaupt einen Plan vorbereitet?

– Ja sicher, Sie müssen damit aufhören, Ihre Assistentin auf jede Businessreise mitzunehmen, es reicht schon, dass Sie sie überall in der Firma ficken. Besonders wenn sie auf diesen Reisen gar nichts zu tun hat, das kostet die Firma viel Geld, immer wieder Flugtickets und Hotelsuiten für sie zu buchen, in denen dann niemand schläft, aber natürlich schaut es auf den Rechnungen für die Buchhaltung und vor Ihrer Frau besser aus.

Herr Prokurist, Sie müssen damit aufhören, billiges Material von der Firma zu beziehen, die zufälligerweise dem Cousin deiner Frau gehört, und das manchmal Produktionsfehler verursacht, was der Firma viel Geld kostet. Übrigens, ich gratuliere Ihnen zu Ihrem Porsche, den der Cousin Ihre Frau und Sie am selben Tag und noch dazu in derselben Farbe gekauft hast. Die Welt ist schon manchmal klein, nicht wahr?


EDV Abteilung

– Und Sie, Abteilungsleiter, Sie müssen damit aufhö …
– Raus, raus … du bist gekündigt.

9:58 Uhr

– Möchten Sie etwas bestellen?
– Ja, ich hatte gern einen Cappuccino und ein Glas Wasser bitte.
– Gerne, noch ein Wunsch?
– Wunsch?
– Ja, haben Sie noch ein Wunsch?
– Ja, habe ich, du bist hübsch.
– Danke.
– Kannst du ignorieren, dass wir uns nicht kennen, und deinen Rock einfach hochziehen, und setzt dich auf mich.

10:17 Uhr

– Hallo.
– Hallo.
– Die Kellnerin hat sich beschwert, dass Sie sie sexuell belästigt haben.
– Sie hat mich gefragt, ob ich einen Wunsch habe.
– Kommen Sie mit uns bitte, Sie sind verhaftet.

Das könnte ihnen auch gefallen :

Der elfte Spiegel

Max Pfefferkorn

Putin vor der Himmelstür

Buchbewertung:
*Pflichtfelder