Alltag & Lebensführung

Geheimtipps

Liliane Wagner

Geheimtipps

So kriege ich meinen Traummann

Leseprobe:

Ein Buch für Frauen
Wie Sie garantiert Männer kennenlernen
und erfolgreiche Dates haben:
die Grundlagen für eine erfolgreiche und befriedigende Beziehung


Liliane Wagner



Einleitung

Es geschehen immer wieder die gleichen Dinge. Der Mann spricht Sie an, Sie haben ein schönes Date. Aber dann hören Sie einfach nichts mehr von ihm. Er reagiert nicht auf Ihre SMS oder vertröstet Sie immer wieder mit solchen Aussagen wie: Er hätte so viel um die Ohren. Was ist geschehen?
Wieso hatte er am Anfang so viel Interesse und dann auf einmal doch nicht mehr?
Warum melden sich ausgerechnet die Männer nicht, die Ihnen am besten gefallen?
Wie wird ein Mann verrückt nach Ihnen?
Das habe ich mich immer wieder selber gefragt und ich weiß, dass es Millionen von Frauen gibt, denen es gleich ergeht. Durch genaue Beobachtung und Analyse fand ich heraus, wie die Männer verrückt nach einer Frau wurden, mit ihr eine glückliche Beziehung führten und sie schlussendlich heirateten. Gleichzeitig beobachtete ich Frauen, die lange Singles waren oder erfolglose Beziehungen hatten. Ich lernte eine Menge auch durch meine Fehler. Durch meine Erkenntnisse habe ich dann schließlich meinen Traumpartner gefunden. Nun möchte ich mein Erfolgskonzept weitergeben.
In meinem Buch gebe ich Tipps für mehr Erfolg bei den Männern und ich zeige verschiedene Möglichkeiten, was Sie antworten können. Natürlich sind das nur Beispiele, die eine neue Richtung anzeigen, wie Sie sich in bestimmten Situationen verhalten können. Das heißt nicht, dass Sie es ganz genau so machen sollen, es muss zu Ihnen passen – so, dass es zu ihrer Persönlichkeit passt. Wenn Sie bereit sind und den Glauben an eine wunderbare Beziehung besitzen, so werden Sie auch die schönen Ergebnisse ernten.
Vielmals ist es so, dass wir einem Mann hinterherjagen, der einfach nicht so sehr an uns interessiert ist. Und genau die Männer, an denen wir kein Interesse haben, sind hinter uns her. Warum bleiben gut aussehende, intelligente Frauen Singles? Warum kriegen die Frauen, die auf den ersten Blick nicht besonders auffallen, die besten Männer ab? Warum werden bildhübsche Frauen verlassen oder schlecht behandelt? Nun, dem liegen gewisse Prinzipien zugrunde, wie zum Beispiel: dem Mann die Führung überlassen, nicht einem Mann hinterherlaufen, nicht sagen, was ein Mann zu tun hat, nicht zu viel von sich preisgeben und in erster Linie sich selber lieben. Immer etwas geheimnisvoll bleiben und ein eigenes Leben führen, auch in einer Beziehung. Mit diesem Grundsatz können Sie das beste Ergebnis herausholen und sich vor Verletzungen und Ausnutzung schützen. Mit meinen Tipps sind Sie zufriedener als je zuvor, weil es schneller für Sie erkennbar ist, wer wirklich an Ihnen interessiert ist.
Wir laufen den Männern nicht hinterher, wir sagen einem Mann nicht, was er tun soll und wir überlassen ihm die Führung!



1.

Verbessern Sie Ihre Chancen



Das Ziel verfolgen

Um den perfekten Partner in unser Leben zu ziehen, müssen wir für uns selber eigene Strategien aufstellen! Wir Frauen lassen uns zu sehr von unserer Verliebtheit leiten und dadurch gehen wir häufig unüberlegt eine Beziehung mit einem Mann ein. Auch auf das Bauchgefühl müssen wir hören. Auf das ist am meisten Verlass. Um uns vor großen Enttäuschungen zu schützen, ist es darum wichtig, einmal inne zu halten und sich nur auf das Bauchgefühl zu konzentrieren. Haben Sie ein gutes Gefühl? Dann machen Sie sich Gedanken, was für Sie eine Beziehung ausmacht, über andere Dinge machen wir uns schließlich auch Gedanken. Die Männer haben auch ein Ziel: Wie kriege ich sie am schnellsten ins Bett? Möchten wir eine Beziehung, müssen wir uns zuerst überlegen: Was wünsche ich mir für eine Beziehung, wie soll der Partner sein, gibt es gemeinsame Ziele und wo kann ich ihn finden? Das ist ein Grundprinzip, um an den richtigen Partner heranzugehen. Nur so finden Sie jemanden, mit dem Sie eine langfristige Beziehung führen können und Sie geraten somit nicht mehr so schnell an den Falschen. Machen Sie sich mal Notizen, was Sie sich für einen Mann an Ihrer Seite wünschen. Somit ist Ihr Blickwinkel um einiges klarer und Sie lassen sich nicht nur durch Ihre Gefühle leiten und geraten nicht auf Abwege, indem Sie sich mit einem Mann zu sehr beschäftigen oder sich in ihn verlieben, der so gar nicht zu Ihrer Vorstellung von einer Liebesbeziehung passt. Insgeheim wissen oder spüren wir es, wenn ein Mann nicht so gut zu uns passt, und trotzdem gehen wir eine Beziehung ein, nur weil eine gewisse Anziehung da ist. Innerlich wissen wir, er verhält sich nicht so, wie wir es uns wünschen und wir ahnen insgeheim, dass diese Beziehung in einem Desaster enden wird. Aber warum gehen dann so viele Frauen trotzdem solch eine Beziehung ein? Weil wir verliebt sind und alles rundherum nicht mehr wahrnehmen. Schätzen wir unseren Wert, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, Männer zu gewinnen, die unsere Bedürfnisse erfüllen. Nur so können wir mit einem Mann eine glückliche Beziehung eingehen. Wenn Sie ein Ziel haben und wissen, was Sie sich wünschen, können Sie sich gar nicht mehr so schnell in einen Mann verlieben, weil Ihnen klar ist, wer zu Ihnen passt! Sie merken dabei sehr genau, wer zu Ihnen gehört und wer eben nicht. Kommt dieser Mann in Ihr Leben, der mit dem übereinstimmt was Sie sich vorstellen, werden Sie ein so unglaublich starkes Gefühl verspüren, wie Sie es vorher noch nie hatten. Sie sind sich dann so sicher wie nie zuvor, dass er der Richtige ist. Machen Sie sich also eine Liste mit Ihren Ziele und Wünsche für eine Beziehung.

Die Liste:
Was ist mein Ziel in einer Beziehung?
Was ist für mich wichtig? Bescheidenheit ist hier fehl am Platz!

Wir sollten auf die maximale Anerkennung aus sein; halbe Sachen, die uns unzufrieden stimmen, werden nicht akzeptiert. Haben wir Ziele, werden wir immer zuversichtlicher, das zu erreichen, was wir wollen. Warum? Weil wir immer besser und sicherer werden in unseren Handlungen und wir werden uns klar darüber, wie es aussehen soll, wenn ein „echter Bewerber“ und nicht ein unentschlossener, hin und her gerissener NICHT-Kandidat auf uns zukommt.
Wir alle wünschen uns insgeheim einen Partner fürs Leben, der ähnlich denkt, der uns zur Seite steht, der uns respektiert so, wie wir sind, der uns begehrt und liebt. Und dennoch gibt es so viele Singles wie noch nie. Viele machen den Fehler, zu verbissen nach einem Partner zu suchen, aber genau dann, wenn man etwas hinterherjagt, rennt es uns davon. Aus diesem Grund werden wir unzufrieden mit dem jetzigen Zustand, fühlen uns einsam, alleine, abgewiesen, was bis zur Verzweiflung führt. Single-Frauen reden über ihre Unzufriedenheit mit Freundinnen, mit Kollegen und sogar mit Männern, die sie erst kürzlich kennengelernt haben. Und gerade weil sie sich mit dem Thema so beschäftigen, wird dieser Zustand manifestiert und sie verlieren von Tag zu Tag immer mehr die Hoffnung, doch noch den Richtigen zu finden. Nun wird diese Einstellung aber auch unbewusst an Ihre Mitmenschen gesendet und Sie ziehen damit solche Männer an, die ebenfalls einsam und unzufrieden sind. Wenn Sie sehr verbissen an die Suche nach einem Partner herangehen, strahlen Sie nicht diese Lockerheit aus, die aber für jemand anderen so anziehend sein kann. Der ideale Partner ist für uns mit Sicherheit derjenige, der unserer Persönlichkeit und Einstellung am ähnlichsten ist. Dies bedeutet also, die Struktur unserer Persönlichkeit gibt das Ergebnis bei der Partnerwahl vor und damit auch der Inhalt der Beziehung. Die größte Anziehung haben wir auf Menschen, die unseren eigenen Eigenschaften am meisten entsprechen. So ziehen wir zwangsläufig die Partner an, die uns im Positiven wie im Negativen entsprechen. Fühlen wir uns schwach und verletzlich, interessiert sich jemand für uns, der es auch ist oder bei dem wir das Gefühl haben, er gebe uns mehr Kraft. Hat uns die Vergangenheit gelehrt, am besten keine Gefühle zuzulassen, so werden wir eher in einer Beziehung landen, in der es nicht allzu viel Nähe gibt. Geht diese unzufriedene Beziehung dann auseinander und wir werden verletzt, werden wir noch weiter bestärkt in unserer Einstellung, keine Nähe zuzulassen. Solange wir uns nicht mit uns selbst beschäftigen können und alles überdenken, was wir an uns verbessern können, um glücklich zu sein, werden wir immer Partner anziehen, bei denen wir mit diesem Mangel konfrontiert werden. Dieser Konflikt zwingt uns entweder, die Flucht zu ergreifen oder aber über den eigenen Schatten zu springen um sich hinterfragen, was los ist und wie man sich selbst und seinen Mitmenschen gegenüber mehr Vertrauen entgegenbringen kann.
Ich habe schon von vielen Frauen gehört, die sagten: Ich gerate immer an den Falschen. Wieso das so ist, hat etwas mit der eigenen Einstellung zu sich selbst zu tun und den Erwartungen an den anderen. Darum ist es in erster Linie äußerst wichtig, dass Sie auch an sich selber arbeiten und bereit sind, sich positiv zu verändern. Schließlich ziehen Sie immer solche Leute an die, auch zu Ihnen passen. Nicht umsonst heißt es: Gleiches zieht immer Gleiches an.
Wenn Sie in letzter Zeit öfter die FALSCHEN angezogen haben, dann wird es Zeit, etwas zu ändern!
Nun, wie kommen Sie aus diesem Kreislauf heraus?
Um Ihren Schattenseiten und Erwartungen möglichst schnell auf die Spur zu kommen, habe ich eine kleine Übung für Sie. Beenden Sie die Sätze, ohne lange nachzudenken. Das Erste, was Ihnen einfällt, sind immer die tiefsten Gefühle und richtig:

Die letzte Beziehung ging in die Brüche, weil …
Ich möchte eine Partnerschaft, weil …
Ich möchte nie wieder erleben, dass …
Ich habe Angst vor …
Ich finde an Partnerschaften schlecht …
Die Männer sind …

Welchen Satz haben Sie negativ beendet? Und wieso? Haben Sie schlechte Erfahrungen gemacht? Vor was haben Sie Angst? Schlechte Erfahrungen sind dazu da, um zu lernen und um danach zu überdenken, was man das nächste Mal besser machen kann.

Sind Sie wirklich bereit für eine neue Beziehung, oder haben Sie tief im Inneren immer noch Angst? Überdenken Sie die Sätze, die Sie negativ beantwortet haben und überlegen sich, wieso Sie diese Einstellung haben.
Um bereit für eine neue, glückliche Beziehung zu sein, müssen Sie Ihre Angst und Ihre negative Einstellung überwinden. Sonst ziehen Sie immer wieder solche Männer an, die diese Angst unterstützen. Wenn Sie Angst haben, Sie genügen ihm nicht, strahlen Sie genau das einem Mann gegenüber aus, bis er selbst davon überzeugt ist. Sie spiegeln den anderen Menschen genau das, was Sie aussenden.



Glückliche Menschen sind anziehend

Versetzen Sie sich in einen GLÜCKLICHEN Zustand, so scharen sich auf einmal viele Männer um Sie.
Jeder kennt solche Frauen, die alles bekommen, was sie wollen – es scheint so, als ob sie ohne Anstrengung alles kriegen. Sie haben einen Mann, der sie auf Händen trägt, der sie mit bewunderndem Blick anschaut, dabei sehen sie nicht mal so speziell gut aus, mehr wie der Durchschnitt, eben wie das Mädchen von nebenan. Dann fragen wir uns: Was hat sie, was ich nicht habe? Wieso scheint bei ihr alles so einfach zu laufen? Und wieso werden im Gegenzug bildhübsche Frauen immer wieder in einer Beziehung enttäuscht, schlecht behandelt und sitzen gelassen? Die Frauen, die voller Zuversicht und ohne Selbstzweifel eine Beziehung eingehen, werden ihre Beziehung auch als schön erleben. Diese Frauen haben das Vertrauen, dass sie geliebt werden und nur an gute Männer geraten, die sie gut behandeln. Diese Frauen bringen durch ihre Einstellung etwas Positives in die Beziehung ein. Wenn Sie also auch Positives geben, bekommen Sie das gleiche zurück. Wenn Sie Negatives geben, bekommen Sie auch Negatives zurück. Genau so, wie Sie fühlen und denken, kommt es automatisch und präzise zu Ihnen zurück wie ein Echo. Es sind Ihre Gedanken, die entscheiden, ob Ihre Taten für Sie negativ ausfallen. Sie können Ihr Leben zum Positiven verändern, wenn Sie Ihre Gedanken und Gefühle in neue Bahnen lenken. Sie sind selbst verantwortlich für Ihr Glück, es sind nicht die anderen, die Ihnen etwas Schlechtes zufügen. Die meisten Menschen reden und denken viel mehr über Dinge nach, die sie stören und die sie nicht wollen als über das, was sie sich wünschen. Diese Menschen merken nicht mal, wenn ihnen jemand etwas Gutes getan hat, weil sie sich immer im Nachteil fühlen. Um glücklicher zu werden, sprechen und denken Sie also mal nur über Dinge, die Ihnen Freude bereiten und Sie werden sich wundern, wie schnell Ihnen Gutes passiert. Wir lassen den Berg an Schlechtem anwachsen, wenn wir über einen schlimmen Vorfall in den Nachrichtern reden, über einen Menschen herziehen, der uns geärgert hat oder uns über das Wetter beschweren. Dann bringen Sie sich nämlich in das schlechte Gefühl ein. Sprechen Sie also stattdessen lieber über die guten Geschehnisse des Tages, über das tolle Restaurant, dass Sie entdeckt haben, über die Freunde, die Ihnen gut tun, über lustige Dinge, die Sie erlebt oder gesehen haben. Menschen, die ein großartiges Leben führen, sprechen und denken mehr über das, was sie lieben.
Wenn Sie glücklich sind, fühlen Sie sich ganz einfach begehrenswert. Und genau DAS übt auf alle Männer Anziehungskraft aus. Vielleicht verstehen Sie jetzt auch, warum ich immer wieder betone und es so wichtig ist, alles dafür zu tun, um glücklich zu sein, und zwar unabhängig von Ihrem Liebesleben. Dabei ist es völlig egal, ob Sie sich in der Phase der ersten Verliebtheit befinden oder ob Sie schon 20 Jahre verheiratet sind.
Eine Frau, die überglücklich ist, geht mit ihren Mitmenschen charmant und liebenswert um. Sogar dem eigentlich unerträglichen und verbitterten Arbeitskollegen schenkt sie ein paar nette Worte und er denkt sich insgeheim: „Wow, sie ist ein wirklich liebenswerter Mensch.“ und selbst er fühlt sich auf unerklärliche Weise zu ihr hingezogen.
Wie wäre es, wenn Sie sich die meiste Zeit glücklich fühlen würden? Wenn Sie sich begehrt fühlen würden? Lassen Sie dieses Gefühl doch mal in Ihr Leben eintreten, tun Sie einfach so als ob, fangen Sie jetzt an, den guten Dingen in Ihrem Leben mehr Gewicht zu geben, bis der Zeitpunkt kommt, an dem Sie Ihre innere Einstellung so zum Positiven verändern hat, dass Sie tatsächlich glücklicher in die Welt hinausgehen.
Die ganz glücklichen Menschen haben immer eine tiefe Dankbarkeit in sich! Wenn wir nämlich aus tiefstem Herzen Dankbarkeit empfinden, können in diesem Moment keine schlechten Gefühle aufkommen.
Sie können dankbar sein für ihr Zuhause, dass Sie eine Familie haben, für Ihre Freunde, dass Sie als Frau so viel Freiheit haben. Seien Sie dankbar für die Pflanzen und Tiere, ohne diese könnten wir nicht überleben, dankbar für die Sonne, den Schnee, die Wärme und den Regen, der dafür sorgt, dass wir genug Wasser haben, dankbar auch für unsere Nahrung und dass Sie fließendes Wasser im Haushalt haben. Sie können auch dankbar sein für Ihre Gesundheit, für Ihre Leistungen und so weiter. Wenn Sie für jedes kleinste Detail dankbar sind, dann werden Sie mehr Zufriedenheit in Ihrem Leben empfinden.
Machen Sie jeden Tag eine Liste mit 10 Dingen für die Sie dankbar sind und halten Sie bei jeder Formulierung kurz inne und fühlen Sie sich in diese Dankbarkeit hinein.

Hier ein paar Beispiele, was Sie aufzählen könnten:
Ich bin dankbar, dass ich so liebe Freunde habe.
Ich bin dankbar, dass ich ein Zuhause habe.
Ich bin dankbar, dass ich so schöne Haare habe.
Ich bin dankbar, dass ich einen gesunden, schönen Körper habe.

Haben Sie diese Übung absolviert, sollten Sie wesentlich glücklicher sein. Fühlen Sie sich mal nicht so gut, können Sie immer wieder diese Übung machen.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 188
ISBN: 978-3-903067-49-3
Erscheinungsdatum: 29.02.2016
EUR 21,90
EUR 13,99

Faschings-Tipps