Alltag & Lebensführung

Eltern lasst euch nicht verar…n!

Jasmine Bertschy

Eltern lasst euch nicht verar…n!

Für dich, dein Kind, die Gesellschaft

Leseprobe:

Vorwort


Lebst du oder wirst du vom Leben gelebt? Hast du eine natürliche, stabile Beziehung zu deinem Kind? Liebst du dein Kind bedingungslos? Sind deine Kinder glücklich und auf allen Ebenen gesund? Hast du Vertrauen in dich und deine Kinder? Geht dein Kind gerne in die Schule? Lernt dein Kind gerne und freiwillig? Lebst du deine Passion? Fühlst du dich voller Energie? Weißt du, dass alles aus Energie besteht? Führst du ein erfülltes, unabhängiges Leben? Willst du mehr in deinem Leben? Bist du dir bewusst, dass es noch mehr als den Mainstream gibt? Hinterfragst du deinen Alltag? Macht dich unsere Gesellschaft nachdenklich? Bist du dir diverser manipulativer Systeme bewusst? Wenn du auch nur eine Frage mit NEIN beantworten kannst, könnte dieses Buch eine Bereicherung für dich, dein Leben und deine Kinder sein.Wir Erwachsenen sind geprägt von unserer Erziehung, unserer Kultur, unseren Erfahrungen und Mustern. Unsere Glaubenssätze behindern uns, frei, unlimitiert, urteilsfrei und voller Freude und Leichtigkeit unser Leben zu gestalten. Wir lassen uns von unseren Gedanken und den Urteilen anderen steuern, beeinflussen und manipulieren. Unsere Gesellschaftsnormen bestimmen, was für uns gut ist und was nicht, was normal ist und was nicht, was möglich ist und was nicht. Wir leben ein Leben nach den Gesetzen der Norm. Wir tun es, weil wir gefangen sind im System. Aus Angst missachtet und nicht anerkannt zu werden. Obwohl wir dadurch UNS verlieren, gehen wir lieber mit dem Strom und nehmen eine weinende Seele, ein blutendes Herz und eine verkümmerte Gesellschaft in Kauf. Um nicht aus dem Rahmen zu fallen, rauben wir sogar lieber unseren Kindern ihre Kindheit, und vielleicht sterben sie sogar noch vor uns, weil wir sie körperlich, emotional und seelisch regelrecht vergiften. Aus Schmerz entziehen sich die Jugendlichen immer mehr dem realen Leben und erschaffen sich Traumwelten. Hier können sie sein, wer sie eigentlich sein wollen, und dem Schmerz des Nicht-Genügens entkommen.Lasst uns für unsere Kinder eine lebenswerte Welt erschaffen, indem wir Erwachsenen dazu bereit sind, uns aus der Komfortzone zu bewegen, unsere eigenen Limitierungen aufzulösen und unsere Kinder als vollwertige Wesen zu akzeptieren. Seht sie als euren Spiegel und lernt von ihnen. Sie wissen viel mehr, als wir bereit sind anzunehmen. Sie wissen auch, was ihnen guttut und was sie für ihr eigenes Wachstum brauchen. Was sie brauchen, ist unser Vertrauen. Sie sind uns machtlos ausgeliefert und verdienen einen respektvollen Umgang. Sie sind unsere Zukunft, und nur wenn sie körperlich, emotional und seelisch gesund sind, entsteht daraus eine glückliche, friedvolle, eigenverantwortliche, positive und herzhafte Gesellschaft.Jeder noch so kleine mutige Schritt ist ein Fortschritt! Lasst unsere Kinder wie Pippi sein: selbstbewusst, freudvoll, hilfsbereit, intelligent, eigenständig, ehrlich, offen, erwartungsfrei und voller Lebensfreude!

Ein Kind ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.
Quelle: unbekannt






Widmung/Dank


Dieses Buch widme ich allen Kindern dieser Welt, weil sie mir am Herzen liegen und aufgrund unserer unbewussten, egozentrischen Lebensweise viel Leid ertragen müssen. Wir versauen nicht nur unsere Erde, sondern auch unsere Kinder. Es wäre nun höchste Zeit, sie zu unterstützen, statt sie kleinzuhalten. Nur noch sie können unsere Welt zum Positiven verändern. Dies kann aber nur geschehen, wenn wir sie als menschliche Wesen anerkennen und respektieren und ihre Grundbedürfnisse befriedigen, damit sie zu starken, gesunden, offenen, kreativen, empathischen und frei denkenden Erwachsenen heranwachsen. Große Bewunderung gilt auch all den Erwachsenen, die sich schon vor dem Kinderkriegen Gedanken über Bindung, Schwangerschaft, Ernährung, ganzheitliche Gesundheit und Bildung machen. Ein weiterer Dank gilt all den Eltern, die mir ihre Kinder und sich selbst über all die Jahre in meiner Praxis anvertraut haben. Ich durfte viel lernen und erkennen und dadurch meine Arbeit auf wundersame Art verfeinern. Mein unendlicher Dank gilt meinen drei wunderbaren Kindern, die mich immer wieder aufhorchen lassen, zum Staunen bringen, herausfordern, mich unbewusst spiegeln und mir meine Limitierungen und Muster bewusstwerden lassen. Ohne meine Kinder wäre mein Leben halb so bereichernd, spannend, kreativ, bewusstseinserweiternd und lebhaft, dafür wäre es wahrscheinlich etwas ruhiger, bequemer und weniger zeitintensiv. Ein großes Dankeschön gilt auch „meinem“ Mann. Er unterstützt mich und meine Kinder auf seine eigene Art und Weise. Offen und urteilslos. Danke! Dankbar bin ich auch meiner Mutter, die uns trotz ihrer Mutterschaft in jungem Alter und diverser Widerstände nie im Stich gelassen hat. Mein Bruder ist und bleibt immer in meinem Herzen. Dankbar bin ich auch für all die anhaltenden Freundschaften, die trotz Wegzug aus der Schweiz erhalten bleiben, und all die neuen Freundschaften, die mein Leben bereichern und herausfordern. Ohne meine Kurzsichtigkeit, meine Kindheit und Persönlichkeiten wie Dr. Joe Dispenza, Clemens Kuby, Bruce Lipton oder Raik Garve hätte ich mein heutiges Bewusstsein und Menschenbild nicht. Hinzu kommen natürlich auch noch andere Menschen, die mein Leben nachhaltig prägten. Dankbar bin ich auch mir gegenüber, dass ich oft offen und mutig genug bin, gegen den Strom zu schwimmen und meiner Intuition Vorrang gebe statt meinem Verstand. Glücklicherweise werde ich auch nie müde, anscheinend Normales und mein tägliches Tun und Handeln zu hinterfragen. Dies bedeutet oft ein Verlassen meiner Komfortzone. Dies ist nicht immer angenehm, aber bereichernd und bewusstseinserweiternd. Ein großes Dankeschön an alle Erwachsenen, die Kinder als vollkommene Wesen sehen und sich für sie ein- und durchsetzen!
Von Herzen
Jasmine






Wieso schreibe ich dieses Buch?


Aus Frustration heraus - und dies ist ganz gut so, ansonsten hätte ich diesen Schritt nicht gewagt oder wäre zu bequem dafür gewesen. Zum Glück schmerzt es mich, tagtäglich zu sehen, wie unachtsam, unbewusst, unreflektiert, egoistisch und eigennützig mit Kindern umgegangen wird. Es macht mich traurig zu sehen, wie Kinder oft nur noch Produkt elterlicher Erwartungen sind. Sie werden wie Marionetten behandelt und alle sind erstaunt, wenn Kinder mit fortschreitendem Alter zu abgestumpften, energielosen und konsumorientierten jungen Erwachsenen werden. Wo ist ihre Lebensfreude geblieben? Wer hat sie ihnen geraubt? Wir Erwachsenen? Unsere Kinder sind keine Roboter, die man einfach nach Gutdünken steuern und lenken kann. Kinder sind menschliche Wesen, die wie wir Gefühle haben und in ihrer Individualität gesehen, akzeptiert und angenommen werden wollen. Mit diesem Buch möchte ich Eltern auf verschiedene delikate Themen aufmerksam machen und ins Bewusstsein rufen, dass der Grundstein für eine gesunde, friedvolle, empathische und soziale Gesellschaft abhängig ist von einer starken Bindung zwischen Bezugspersonen und Kindern. Es ist das A und O für ein starkes Selbstvertrauen. Ich erhoffe mir auch, dass ihr durch dieses Buch viele Erkenntnisse erlangt und Heilung auf allen Ebenen geschehen darf. Bei euch, bei den Kindern und den jeweiligen Systemen. Nur durch Bewusstseinsveränderung kann Heilung geschehen.Ich glaube auch, dass sich mit diesem Buch die Wahrnehmung der Erwachsenen ändern wird und dadurch die Kinder nicht mehr wie Objekte behandelt werden, sondern als eigenständige Wesen, die geliebt und wahrgenommen sowie körperlich, emotional und seelisch genährt und gesehen werden wollen. Ich erhoffe mir auch, dass durch meine Zeilen erkannt wird, dass Kinder zu begleiten nicht nur eine Nebensächlichkeit ist, sondern eine der verantwortungsvollsten Aufgaben. Misslingt unser „Job“, hat es nicht nur Auswirkungen auf das einzelne Kind, sondern auf die ganze Gesellschaft. Die Folge der gewonnen Bewusstseinsfunken der Lesenden sind Kinder in Freiheit, Gesundheit und innerem Frieden. Junge Erdenbürger, die unserer Erde und allen Lebewesen darauf Sorge zuteilwerden lassen. Dies kann nur geschehen, wenn unsere Kinder mit wachsamen, authentischen, reifen und reflektierenden Bezugspersonen aufwachsen dürfen, frei von Erwartungen, Druck und körperlichen, emotionalen und seelischen Vergiftungen.Kinder sind machtlos und das schwächste Glied in der Gesellschaft. Sie können sich noch nicht für sich selbst einsetzen und sind unseren Launen, unserem Egoismus, unserer Resignation und unserer Bequemlichkeit hilflos ausgeliefert. Für das zukünftige Wohlergehen unserer Gesellschaft und den Erhalt unseres Planeten braucht es glückliche Kinder. Das Wohlergehen der Kinder ist von unserem Reife- und Bewusstseinsgrad abhängig. Es braucht die Erkenntnis der Eltern, dass wir von mächtigen Systemen wie Pharma-, Nahrungs- und Bildungsindustrie sowie Wirtschaft und Religionen manipuliert werden, indem mit der Macht der Angst gespielt wird. Mit Geld und Angst können die Menschen mit Leichtigkeit unter Kontrolle gehalten werden. Dies sind die zwei Zutaten, die es braucht, um die Menschen in Schach zu halten. Das Verrückte ist, dass die meisten Erwachsenen dieses ausgeklügelte Spiel mitspielen. Die, die das Spiel durchschauen, werden dann oft als Verschwörungstheoretiker oder Spinner abgetan. Es herrschen die gleichen Umstände wie im Zeitalter der Hexenverbrennungen etc., sie sind einfach nicht mehr so offensichtlich. Mein größter Wunsch ist es, dass ich mit meinen Informationen, Beiträgen und Links einige eingefahrene Hirnstrukturen auflockern kann und euch dazu zu ermutigen und anzuregen vermag, in die Eigenverantwortung zu gehen. Es liegt mir fern zu urteilen und zu bewerten. Das Buch soll einfach auf gewisse Sachverhalte aufmerksam machen. Für welches Menschen- und Weltbild ihr euch entscheidet, liegt an euch. Jede Wahl kreiert Bewusstsein und jeder Wandel geschieht genau zu dem Zeitpunkt, zu dem wir bereit und offen dafür sind. Manchmal brauchen wir etwas länger Zeit, um uns von eingefahrenen Strukturen/Glaubenssätzen zu lösen. Es ist mir wichtig aufzuzeigen, dass es noch Möglichkeiten über den Mainstream hinaus gibt; solche, die vielleicht sogar zu einem unabhängigeren und freieren Leben führen. Viele Erwachsene leben das Zitat: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Schade! Ein achtsamer Umgang mit uns selbst, mit den Kindern und allem Lebenden wird sich früher oder später auszahlen.Den Mutigen gehört die Welt. Ich bin mehr als ein BuchIch bin ein eigenständiges Wesen. Ich bin Liebe, ich bin Offenbarung. Ich bin nicht Mainstream. Ich bin ein Vertreter der Kinder. Ich bin ein Funkensprüher, ein Querdenker, ein wahrheitsverbreitendes Lesewerk, und wahrscheinlich rege ich auch zum Kopfschütteln und zu Widerspruch an. Alles darf geschehen, alles ist gut. Hauptsache, ich rege zum Denken und Umdenken an. Meine Schöpferin erweckte mich aus einer Notwendigkeit heraus zum Leben. Sie konnte nicht mehr anders, als sich endlich zu zeigen und mit ihren Erfahrungen einen Beitrag für diese Gesellschaft zu leisten. Bevor dies geschehen durfte, musste sie aber ihre eigenen einschränkenden Limitierungen und Glaubenssätze erfolgreich beseitigen. Die Zeugung gelang nicht auf Anhieb. Es brauchte diverse Versuche. Es gab sogar zwei Aborte. Heute weiß ich, weshalb die Befruchtung, Austragezeit und Geburt erst zwei Jahre später erfolgreich gelangen. Meine Erzeugerin schaffte es, ihre Altlasten wie „ich bin nicht gut genug“ oder „ich bin wertlos“ loszulassen. Nur deshalb konnte und durfte ich aus reinem und befreitem Herzen heraus entstehen. Einem Herzen, das Kinder liebt und ihnen zu einer Stimme verhelfen will. Auch das Bedürfnis, einer schlafenden Gesellschaft wieder zum Aufwachen zu verhelfen, war groß. Meine Erzeugerin wollte nicht mehr nur Zuschauerin sein, sondern aktive Akteurin. Die Liebe zu Kindern war ihr Antrieb. Dadurch durfte ich wachsen und wurde zu einem vielschichtigen und vibrierenden Nachschlagwerk und Alltagsbegleiter.Ich bin voller Hoffnung und Freude. Ich bin davon überzeugt, dass heute die Zeit reif ist für einen Wandel und dass viele angehende oder Schon-Eltern zu diesem Buch finden und ich somit das Leben vieler großer und kleiner Menschen bereichern und erweitern kann. Ich bin da, um zu inspirieren, zu ermutigen und zu motivieren, heute so Alltägliches zu hinterfragen. Du sollst DEINE Wahrheit finden. Wahl kreiert Bewusstsein. Eigenverantwortung kreiert Freiheit, bedingungslose Liebe kreiert inneren und äußeren Frieden. Nein, ich bin keine Bibel, ich bin auch kein Märchen und kein Roman. Nichtsdestotrotz hoffe ich, in viele achtsame Hände zu finden und damit den Kindern dazu zu verhelfen, als eigenständige Wesen wahrgenommen zu werden, damit die täglichen körperlichen, geistigen und seelischen Misshandlungen endlich ein Ende nehmen. Ich freue mich richtig darauf, berührt, begutachtet und mit allen Sinnen erfahren zu werden. Achtung! Es könnte die Gefahr bestehen, dass sich eure Denk- und Lebensweise verändert und dies zieht automatisch mit sich, dass ihr in eurem Umfeld auf Urteile stoßt und für Kopfschütteln sorgt. Viele mögen keine Veränderung. So what! Hauptsache ihr lebt, seid euch treu und eine Inspiration für andere. Es ist egal, was für Emotionen ich mit diesem Buch auslöse. Ich bin nicht dazu da, Zustimmung zu erhalten und zu gefallen. Ich bin dazu da, eure Hirnzellen anzuregen. Entscheiden müsst ihr euch jeweils selbst. Eines weiß ich ganz bestimmt: Die Wahrheit sieht anders aus, als sie uns von diversen mächtigen Systemen erzählt wird. Wenn ihr euch in den jetzigen Systemen gefangen fühlt, dann fangt bei euch an. Jeder noch so kleine Schritt hat Auswirkungen auf das große Ganze. Jeder Schritt zählt! Habt Mut, seid offen für Neues und werdet nie müde, Alltägliches zu hinterfragen. Denkt „out of the box“ und lasst euch nicht von verängstigten und unwissenden Zeitgenossen einschüchtern. Die Lautesten sind nicht immer die Lautersten. Oft steckt auch Neid dahinter. Neid, da sie selbst nichts bewegen und sich im Hamsterrad drehen. Jede Frage, jeder Schritt, jedes Tun kreiert Bewusstsein. Wir haben nie ausgelernt. Urteilt nicht über andere, ihr kennt ihre Geschichte nicht. Die Entfernung ist unwichtig. Nur der erste Schritt ist wichtig. Marquise du Deffand






Ich bin


Wer bin ich?
Hast du dir je die Frage gestellt, wer du bist, woher du kommst und wohin du gehst? Klar, da gibt es diese 08/15-Antworten wie: ich komme von meiner Mutter, ich bin Jasmine und ich bin Astronautin. Sind wir dies wirklich? Auch die Familie und das Umfeld denken, aufgrund unseres Berufes, unserer Kultur, unseres Geschlechtes, unseres Umfeldes und unseres Aussehens zu wissen, wer wir sind. All dies widerspiegelt jedoch nur einen kleinen Teil meines Selbst. Es sind oft interessante Ansichten, die die Leute über mich zu haben scheinen. Ich bin aber mehr als diese vorgefassten Meinungen. Ich bin ein Sternenkind, ein unendliches Wesen, unendliches Potential, ich bin, wenn ich mich durchs Leben führen lasse und nicht durch meine Erfahrungen, mein Denken und meine Konditionierungen einschränken lasse.Ich vertraue mir immer mehr und lasse mich nicht mehr so oft ablenken. Ich setze meinen Fokus bewusst auf das JETZT. Dadurch spüre ich mich selbst, mein Umfeld und die kleinen Hinweise aus dem Nichts besser. Ich komme sozusagen meiner Uressenz immer näher. Nicht, dass sie verschwunden wäre, nein, sie war immer da, nur ist sie überdeckt - einer Wolke ähnlich. Ich komme immer öfter in Kontakt mit ihr. Dies bringt Zufriedenheit und inneren Frieden mit sich. Es wäre keine Kunst, dieses leise Flüstern wahrzunehmen. Es wurde uns in unserer Kindheit einfach abtrainiert. Die Einflüsse von außen sind zu stark. All die Erwachsenen, die uns davon abhalten, wir sein zu dürfen. Dies geschieht meistens unbewusst, nichtwissend, beeinflusst von eigenen Erfahrungen, Mustern, Prägungen und Limitierungen.Ich selber bin süchtig nach Bewusstsein, nach Wahrheit, nach einem naturverbundenen Leben. Für viele Menschen sind meine drei Kinder und ich schon seltsam, weil wir uns für eine vegetarische Ernährung entschieden haben, die Kinder im Geburtshaus zur Welt kamen, wir keine Kuhmilch trinken, einen plastikfreien Haushalt zu führen versuchen oder meine Kinder schon über Jahre nicht mehr zum Arzt mussten. Ja, wir sind nicht konform. Ja, wir versuchen unser Leben unseren neugewonnenen Erkenntnissen anzupassen. Ich versuche, meine Vergangenheit hinter mir zu lassen und mein Leben stets neu zu gestalten. Das heißt, Verantwortung für mein Leben und das meiner Kinder zu übernehmen und aus der Opferrolle auszusteigen. Authentisch und kompromisslos zu leben. Über Urteile hinwegzusehen. „Going beyond judgment“, das ist mein größtes Ziel. Ich muss mit meinem Leben zufrieden sein, und nicht die Mitmenschen. Vollständig man selbst sein zu können ist wohl die größte Freiheit, die es gibt. Kommt eurer Wahrheit näher, hört auf euch zu belügen, löst euch von Konditionierungen, Mustern, Prägungen und festgefahrenen Ansichten. Gegen den Strom zu schwimmen kann anfangs anstrengend sein. Es braucht Mut, Charakter, Substanz, Vertrauen, Offenheit, Humor, Achtung, Respekt, Würde und Liebe gegenüber sich selbst, dann fällt es leichter. Menschen, die nicht das gängige Menschen- und Weltbild hegten, sozusagen nicht in die Box passten, wurden eingesperrt, bestraft, verachtet oder in Verruf gebracht.Es liegt mir viel daran, menschlich zu sein. Was macht einen Menschen überhaupt aus? Laut Wörterbuch bedeutet Mensch: „Mit der Fähigkeit zu logischem Denken und zur Sprache, zur sittlichen Entscheidung und Erkenntnis von Gut und Böse ausgestattetes höchstentwickeltes Lebewesen.“ Ich empfinde uns eher als niederentwickelte Wesen, wenn wir unseren Planeten Erde anschauen.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 218
ISBN: 978-3-903271-35-7
Erscheinungsdatum: 10.12.2019
EUR 22,90
EUR 13,99

Frühlings-Tipps