Geschichte & Biografie

Nicht jeder trägt die gleiche Last

Monika Schreiber

Nicht jeder trägt die gleiche Last

Eine Familiengeschichte

Kundenbewertungen:

3 Sterne
Nichts ist spannender als das Leben - 11.11.2016
A. Wenzel

Monika Schreiber hat es geschafft ihr bewegtes Leben in Worte zu fassen. Dabei bleibt das Buch den größten Teil des Textes spannend wie das Leben selbst. Mit großer Ehrlichkeit und dadurch sehr authentisch berichtet die Autorin über die privaten und beruflichen Höhen und Tiefen ihres über 70jährigen Lebens. Sie nimmt dabei wenig Rücksicht auf sich, ihre Familie und andere Personen ihres Umfeldes. Sie beschreibt und bewertet das eigene Denken und Fühlen, das Verhalten der anderen und so lernt man beim Lesen eine starke Frau kennen, deren Geschichte durchaus exemplarisch für ihre Generation stehen kann. Geboren als Kriegskind, aufgewachsen in den Beschränkungen der Nachkriegszeit im westlichen Teil Deutschlands, beschreibt sie im Rückblick eine behütete Kindheit aus der sie mit ihrer jungen Liebe in die Welt aufbricht. Die Welt ist die der Entwicklungshilfe mit all ihren Irrungen und gut gemeinten, aber leider häufig unangemessenen Interventionen in das Leben junger afrikanischer Länder. Wie das Leben der Helfer aussieht erfährt man sehr differenziert im Buch.Die Sprache ist gut verständlich und bleibt dabei ganz nah an einem mündlichen Erzählstil, das schließt auch Wiederholungen und leicht dahin gesagte Allgemeinplätze ein. Hier, wie auch bei einigen Schreibfehlern (unschön auf S.26 soll es wohl „Jugendschwimmpass“ heißen) hätte man sich die helfende Hand eines Lektorats gewünscht.Aber auch so ist es ein sehr lesenswertes Buch. Ganz besonders, wenn man wie der Rezensent das Glück hatte, Monika Schreiber zu begegnen.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 508
ISBN: 978-3-99048-248-3
Erscheinungsdatum: 11.01.2016
Durchschnittliche Kundenbewertung: 3
EUR 16,90
EUR 10,99

Sommer-Tipps

Neuerscheinungen