Sonstiges & Allerlei

Steine der Macht - Band 3

Stan Wolf

Steine der Macht - Band 3

Das Isais-Ritual am Untersberg

Rezensionen:

16.12.2011Der Untersberg in Ägypten

Berchtesgaden: (17. Dezember 2011) - Wo endet die Realität, wo beginnt die Fantasie? Auch im dritten Band von »Steine der Macht - Das Isais-Ritual am Untersberg« des mittlerweile in Berchtesgaden gut bekannten Halleiner Autors Wolfgang Stadler alias Stan Wolf stellt sich der Leser diese Frage. Hauptdarsteller Wolf und Begleiterin Linda begegnen am Untersberg wieder dem General aus dem Zweiten Weltkrieg. Und auch der Kehlstein sowie der Obersalzburg spielen erneut eine zentrale Rolle rund um die mysteriösen Zeitphänomene.


Doch nicht nur das Berchtesgadener Land ist Schauplatz von Linda und Wolf, ihre geheimnisvolle Entdeckungstour führt die beiden Protagonisten immer wieder nach Ägypten. So ließ es sich der Halleiner Autor nicht nehmen, im Oktober für eine Woche auf Lesereise nach El Gouna und Safaga zu gehen. Gelesen wurde nicht nur aus den beiden ersten Bänden, die Zuhörer kamen ebenso in den inhaltlichen Genuss des dritten Bandes.
Ort der Lesungen waren jeweils die beiden Sheraton-Hotels in El Gouna sowie Safaga. Der Halleiner Stahlbautechniker und Unternehmenschef Wolfgang Stadler, bekannt unter dem Pseudonym Stan Wolf, gab jeweils für rund eineinhalb Stunden eine Kostprobe aus seinen drei Werken. »Das Interesse der Zuhörer war enorm, es wurden unglaublich viele Fragen gestellt«, freut sich der Autor im Nachhinein über den Erfolg seiner Lesungen. Vor allem Fragen zu den mysteriösen, teilweise wahren Geschichten rund um den Untersberg brannten den deutschen und österreichischen Zuhörern unter den Nägeln.
Was davon wahr ist und was im Kopf von Wolfgang Stadler entstanden ist, verrät der Autor nicht: »Ich sage generell nur noch Roman dazu«, verrät er mit einem Lächeln. Denn auch im dritten Band ist der Grat zwischen Realität und Fiktion schmal. »Das Isais-Ritual am Untersberg« beginnt unheimlich: Heinz, ein rüstiger Rentner, erklimmt bei Nebel und Regen den Untersberg, als ein undefinierbares Flugobjekt über den Rentner hinwegfliegt. Heinz fällt in Ohnmacht und die mysteriöse Geschichte nimmt ihren Lauf.
Inwieweit die Geschichte rund um die Zeitphänomene am Untersberg wahr sind, kann jeder Leser für sich selbst entscheiden. Die Orte im Buch entsprechen jedoch voll und ganz der Realität, der Berchtesgadener Leser wird sich jedenfalls lokal schnell zurechtfinden. Rund die Hälfte des dritten Bandes spielt in Berchtesgaden, dabei rücken vor allem der Obersalzberg mit dem Gasthof »Hochlenzer«, der Kehlstein und das Gebiet rund um die Marktschellenberger Kugelmühle in den Vordergrund. »Ich fahre regelmäßig alle zwei bis drei Wochen nach Berchtesgaden«, so Stadler. Am liebsten hält sich der Autor dabei am Ettenberg sowie am Obersalzberg auf. Und auch das ein oder andere Gasthaus hat der Österreicher bereits zu seinen favorisierten Wirtschaften erkoren: »Im ›Hochlenzer‹ und der ›Kugelmühle‹ bin ich bereits bestens bekannt.«
Insgesamt sind von der Romanreihe »Steine der Macht« bereits mehr als 7 500 Stück verkauft. Die beiden ersten Bände »Das Mysterium vom Untersberg« und »Die Zeitkorridore im Untersberg« wurden bereits ins Englische übersetzt und erobern seit Juni den englischsprachigen Markt. Sollte die Resonanz auf den dritten Band, der seit Kurzem erhältlich ist, ebenfalls so gut sein, wird auch dieser übersetzt. »Am Anfang habe ich immer gesagt, nach dem dritten Band ist Schluss«, so Stadler, »doch die Nachfrage ist schon wieder enorm.« So setzt sich Wolfgang Stadler nach Weihnachten wieder an den Schreibtisch und verfasst den vierten Band von »Steine der Macht«. Schließlich hat er mittlerweile Fans in aller Welt, angefangen von Deutschland über Österreich bis hin nach Australien und Neuseeland - rund zwei bis drei E-Mails oder Briefe bekommt der Halleiner wöchentlich. Das Interesse an seiner Person nimmt er gelassen, vielmehr möchte er rund um Hallein und Berchtesgaden den Fremdenverkehr fördern. »Meine Fans fragen immer wieder an, wie man zum Hochlenzer kommt oder was am Untersberg am sehenswertesten ist«, verrät er schmunzelnd. Eine bereitwillige Erklärung folgt selbstverständlich prompt.
Nicht nur den Fremdenverkehr möchte Wolfgang Stadler ankurbeln, auch sozialen Projekten greift der Halleiner Autor unter die Arme. So werden seine drei Bände von »Steine der Macht« am Christkindlmarkt St. Leonhard verkauft. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Salzburger Hilfswerk zugute. Für alle Berchtesgadener, die vor Weihnachten nicht mehr nach Salzburg kommen und trotzdem noch das richtige Geschenk suchen, ist »Das Isais-Ritual am Untersberg« im heimischen Buchhandel erhältlich (Stan Wolf, Steine der Macht - Das Isais-Ritual am Untersberg, Band 3, novum pro Verlag, 231 Seiten, 16,40 Euro).

 

 

 

14.01.2012Steine der Macht – Band 3

Steine der Macht - Band 3

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 236
ISBN: 978-3-99026-305-1
Erscheinungsdatum: 20.10.2011
Durchschnittliche Kundenbewertung: 5
EUR 16,90
EUR 10,99

Schulbeginn-Tipps