Sonstiges & Allerlei

Allein wäre ich weniger einsam

Ursula Jaqua-Lanz

Allein wäre ich weniger einsam

Der Alkoholfaktor

Kundenbewertungen:

4 Sterne
Eine spannende Geschichte - 14.07.2019
Bruno Walter

Die Geschichte erzählt das müsahme Zusammenleben mit einem Alkoholiker. Wird Tanja den Weg finden um ihr Schicksal zu beeinflussen? Ihren Weg zu sich selbst zu finden. Packend bis am Schluss.

5 Sterne
Allein wäre ich weniger einsam - 10.07.2019
Bruno Walter

Der Roman ‘allein wäre ich weniger einsam’ von Ursula Jaqua-Lanz ist sehr vielseitig. Der Prolog beginnt sachte, um dann in einem Crescendo die Bombe platzen zu lassen …. der Leser wartet ungeduldig auf die Auflösung. Das Leben der Protagonistin Tanja hat viele Facetten: Die Probleme mit ihrem alkoholsüchtigen Ehemann; eine aufregende Liebesgeschichte; das Zusammenleben mehrerer Generationen. Die Gespräche mit ihrer Freundin Regina zeigen auf, wie wichtig das Vertrauen und die Freundschaft der Frauen sein kann. Unerwartete Wendungen sorgen immer wieder für Überraschung.Die Emails mit ihrem Ferienflirt, auf welchen sich Tanja ironischerweise eingelassen hat, zeigen Tanja ihr Leben aus diversen Perspektiven, familiäre und kulturelle Hintergründe. Er rät ihr, sich neu zu erfinden. Tanjas Erlebnisse werden von der Liebe und Arbeit mit den Pferden begleitet, wo sie von ihren Sorgen Abstand nehmen kann. Der innere Konflikt ist in seiner Vielfältigkeit gut dargestellt. Er spricht Gefühle in Ehen und Familien an, die unter Alkoholismus leiden, häufig im Verborgenen erdulden, die Probleme maskieren und verbergen. Tanjas innerer Kampf wird lebensnah geschildert, hat mich miterleben lassen. Es ist eine Lektüre, die ich gerne weiter empfehle.

5 Sterne
test - 03.06.2019
test

test

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 404
ISBN: 978-3-99064-585-7
Erscheinungsdatum: 30.04.2019
Durchschnittliche Kundenbewertung: 5
EUR 14,90
EUR 8,99

Schulbeginn-Tipps