Autoren

Wolf A. Weber

Der 1943 geborene Wolf A. Weber landete nach der Flucht aus seiner Heimat Schlesien bei seiner Tante im ostdeutschen Torgau und wurde im neu gegründeten Staat DDR sozialisiert. Zielstrebig und freiheitsliebend geriet er nach anfänglicher Integration bald in Konflikt mit dem DDR-Regime, identifizierte er doch dessen heuchlerische und dysfunktionale Strukturen. Seine Auflehnung mündete in Repressalien, Verhaftung und eine stetige Beobachtung durch die Stasi. Immer wieder unternahm Weber Fluchtversuche und landete letztlich erst 1983, freigekauft von der BRD, in der Freiheit. Er hat darüber seinen Optimismus und seinen Tatendrang nie verloren.
Sein erster Roman ist seine Autobiografie, die detailreich und humorvoll sein Leben in der DDR schildert. Er will aber auch insbesondere Zeugnis ablegen über die dort begangenen, am eigenen Leib erfahrenen Menschenrechtsverletzungen und einen mahnenden Denkanstoß für die Gegenwart geben.

Publikationen:

Winter-Tipps