Autoren

Ursula Jaqua-Lanz

Ursula Jaqua-Lanz wurde 1943 in der Schweiz geboren und verbrachte dort die ersten Jahrzehnte ihres Lebens. Nach 20-jähriger Ehe mit ihrem mehr und mehr alkoholsüchtigen Ehemann zog sie nach Kalifornien und machte dort ihren Abschluss als B.A. im Bereich Health Service Administration. Im Rahmen ihres Berufslebens bereiste sie die Welt und arbeitete insgesamt 20 Jahre als Krankenhausverwalterin. Nach langer Krankheit und aus Sehnsucht nach den beiden Söhnen und deren Kinder zog sie schlussendlich wieder zurück in die Schweiz. Dort lebt sie auch heute noch.
Die Erlebnisse mit ihrem alkoholsüchtigen Mann und die multikulturellen Eindrücke, die sie im Laufe der Zeit gesammelt hat, möchte sie nun in ihrem Buch „Alleine wäre ich weniger einsam“ weitergeben.
In diesem findet sich auch ihre Liebe zu ihren Pferden wieder, mit denen sie im Dressurbereich viele Prüfungen erfolgreich absolvierte.

Publikationen:

Herbstlektüre