Autoren

Thomas Allmendinger

Im Jahre 1947 als Sohn einer Klavierlehrerin und eines Klaviermachers in Zürich geboren, legte Thomas Allmendinger dort sein Abitur ab und absolvierte anschließend an der ETH ein Studium in Chemie mit abschließendem Diplom. Seine berufliche Tätigkeit begann 1971 in einem Umwelt-Labor. In der Folge befasste er sich mit Elektrochemie und lancierte an der ETH ein F&E-Projekt betreffs Brennstoffzellen zwecks CO2-Rezyklierung, wo er auch promovierte.
Danach war er als Berater tätig und übernahm später den Posten eines Laborleiters in einem Galvanikbetrieb. Nach der Pensionierung wollte er sich wieder der Energiefrage zuwenden, machte dann aber Beobachtungen, welche die gängige Theorie vom Klimawandel in Frage stellten. Dabei stieß er auf den Albedo-Effekt und die damit zusammenhängenden Möglichkeiten, die im vorliegenden Buch erläutert werden. Darin weist er auch auf die Barrieren beim Durchsetzen neuer Erkenntnisse im Hochschulbetrieb hin.

Publikationen:

Halloween-Tipps