Autoren

Rigi Sternschnuppe

Rigi Sternschnuppe ist das Pseudonym einer Autorin, die 1957 in der DDR geboren wurde. Da ihr Vater Pastor war, ging es im elterlichen Pfarrhaushalt oft bunt und turbulent zu, mit vielen Besuchen.
Bereits in ihrer Jugend träumte die Autorin davon, Bücher zu schreiben.
1995 erhielt sie von der Axel Andersson Akademie in Hamburg das Zertifikat für Belletristisches Schreiben. In dieser Zeit besuchte sie an der Universität in Marburg Vorlesungen oder Seminare der Literatur in ihrer Freizeit. Kurz darauf zog sie in die Schweiz, danach trat das Orgelspiel in den Vordergrund.
Schließlich brachte sie ihren alten Traum wieder ins Rollen und sammelte Geschriebenes der letzten Jahre, überarbeitete es und das Ergebnis ist ihr Kurzgeschichtenband „Verschiedenes aus dem Alltag“.

Publikationen:

Faschings-Tipps