Autoren

Maik Stefan Link

Nach seinem schockierend-brutalen Endzeitthriller „Entvölkerung“ wagt sich der 1972 geborene Autor Maik Stefan Link nun an ein Drama: „Tramper“. Ein bedauernswertes Mobbingopfer und gewaltbereite Randgruppen. Eine tödliche Mischung. Dieses Mal keine Fiktion, sondern eine Geschichte, wie sie sich jeden Tag mitten unter uns abspielen kann.
Neben dem Schreiben ist der Autor sportlich sehr aktiv, zu seinen Interessen gehören Trekking, Kanuwandern und Stockkampf.

Publikationen:

Empfehlungen für Ostern