Autoren

Josefine Jansen

Josefine Jansen, 1927 in Nürnberg geboren, erlebt als Zwölfjährige den Kriegsbeginn, später die verheerenden Fliegerangriffe der Alliierten, beginnt aber trotzdem mit fünfzehn Jahren ihre Schauspielausbildung. 1945 flieht sie nach der Totalausbombung zu Verwandten nach Norddeutschland, wo sie den Einmarsch amerikanischer Kampftruppen erlebt. Nach Kriegsende kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück, spielt bei verschiedenen Wanderbühnen und gründet ein eigenes Tourneetheater. 1956 heiratet sie einen deutschen Diplomaten und geht mit ihm nach Bagdad, wo drei Jahre später ihr Sohn geboren wird. 1960 bis 1985 lebt sie in Monrovia/Liberia, in Kinshasa/Kongo, in Paris und fünfzehn Jahre in Tokyo. Mit der neu gegründeten „Studio Bühne” produziert sie 27 Jahre lang erfolgreich deutsches Theater. Sie inszeniert, entwirft Kostüme und Masken und steht selbst auf der Bühne. 1986 kehrt sie nach Deutschland zurück. Seit dem Tod ihres Mannes lebt sie in München und in Sarasota/Florida. 2005 erschien in den USA die englische Version ihrer Autobiografie unter dem Titel “Skin-close”.


Publikationen:

Faschings-Tipps