Autoren

Johann-Tönjes Cassens

Johann-Tönjes Cassens ist gebürtiger Niedersachse. Nach dem Abitur war er Werkstudent beim Deutschen Gewerkschaftsbund in Düsseldorf. Er studierte Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volks- und Betriebswirtschaft in Freiburg und Kiel, machte beide juristische Staatsexamen und promovierte anschließend zum Dr. jur. Es folgte eine Tätigkeit als Syndikus beim Arbeitgeberverband in Bremen. 1963 wurde Johann-Tönjes Cassens zum jüngsten Abgeordneten der Bremer Bürgerschaft gewählt. 1981 folgte die Ernennung zum Minister für Wissenschaft und Kunst im Land Niedersachsen. Mit dem Ende der Albrechtregierung 1990 schied er aus dem Amt aus. Von 1986-1998 Abgeordneter des niedersächsischen Landtags. Ab 1991 war er bis zum Ende der Singularzulassung am OLG Celle als Appelationsanwalt tätig.
In seiner Freizeit widmet sich der Autor dem fantasievollen Klavierspielen ohne Noten.

Publikationen:

Halloween-Tipps