Autoren

Jessica Hildinger

Jessica Hildinger ist die einzige Überlebende ihrer Familie. Mit neun Jahren musste sie mit ansehen, wie ihre Schwester Julia an Krebs starb. Mit 16 Jahren verlor sie ihre Mutter. Die bewegende Geschichte ihrer Schwester Julia schrieb Jessica Hildinger in ihrem Buch „Mami tut sterben weh?“ nieder: Als klar wurde, dass nur noch eine Gentherapie in den USA dem kleinen Mädchen helfen konnte, versuchte die Familie über Medienauftritte genügend Spendengelder zu sammeln. Dafür schlugen ihnen viele Anfeindungen entgegen. Auch für Jessica als Schwester war das eine belastende Situation, die sie im Schreiben verarbeitet hat.
Jessica Hildinger ließ sich von diesen Schicksalsschlägen aber nicht unterkriegen - die 1986 geborene Autorin machte Karriere in der IT-Branche und lebt heute mit ihrer 2008 geborenen Tochter in Baden-Württemberg. In ihrer Freizeit liest und kocht sie gern. Außerdem findet Sie Entspannung in Yoga und Meditation. Und jeden einzelnen Tag ist sie dankbar für ihr gesundes Kind …

Publikationen:

Schulschluss-Tipps