Autoren

Ilse Gritsch

Ilse Gritsch

Als Dorfkind begann ich meine berufliche Laufbahn in einem Luxushotel an der Wiener Ringstraße. Und ich merkte bald: das noble Publikum unterscheidet sich im Prinzip nicht viel von der ländlichen Bevölkerung, wenn man offen auf den Menschen zugeht. Zurück am Land lernte ich als Teamplayerin in der Hollabrunner NÖN-Redaktion Land und Leute im Weinviertel genau kennen und den Menschenschlag schätzen. In der Pension zog es mich erneut zu den Menschen. Von Kindesbeinen an mit Weinviertel und den Kellergassen verbunden, bildete ich mich weiter und führe nun als Kellergassenführerin durch diese kulturhistorischen Besonderheiten.
Wie das Buch entstand? Meine Enkerln Emily und Moritz gaben mir Stichworte, ich kochte daraus Abenteuer und mixte sie bunt auf – die Figur Bogo entstand. Im Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 schrieb ich unsere erste Bogo-Geschichte nieder. Emily und Moritz sowie meine Schwägerin Gerlinde steuerten Zeichnungen bei.

Publikationen:

Herbstlektüre