Autoren

Clemens Jainöcker

Clemens Jainöcker
erblickte 1939 in Baden bei Wien das Licht der Welt. Er wuchs mit seiner Mutter (sein Vater starb in den Wirren des Zweiten Weltkriegs) und drei Tanten im Hause seiner Großmutter im Triestingtal in NÖ auf.
Nach verschiedenen Erfahrungen im kaufmännischen Bereich trat er 1971 in den Bundesdienst ein, aus dem er im Jahre 1999 in den Ruhestand übertrat. Im Juni 2000 wurde ihm das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen.
Im Ruhestand begann er seine Hobbys, das Golfen, die Malerei und seine schriftstellerische Tätigkeit, intensiv zu pflegen.
Aus einer geschiedenen Ehe gibt es zwei Kinder. Im Jahre 1995 verehelichte er sich erneut. Seine Gattin ist seine größte Kritikerin, aber auch Beraterin und die treibende Kraft, sich in seinen Hobbys weiterzuentwickeln.

Publikationen:

Empfehlungen für Ostern