Autoren

Christina Masch

Christina Masch hat 2000 ihr Abitur gemacht und wollte eigentlich Grundschullehrerin werden; allerdings standen ihr das Überangebot an eifrigen Studenten sowie politische Etatkürzungen im Wege, sodass sie den Beruf einer Rechtsanwaltsfachangestellten erlernte. Doch rasch stellte sie fest, dass sie eher für Zahlen zu haben war und dementsprechend arbeitet sie noch heute als Finanzsachbearbeiterin. In Ihrer Freizeit blieb sie ihrem mit 17 Jahren für sich entdeckten Hobby, Liebesromanen, treu und schreibt seitdem, sofern ihr ihre zwei Söhne die Möglichkeit dazu lassen, immer wieder an Geschichten über die Liebe. Egal ob historisch angehaucht, Fiktionen zur Realität oder Geschichten aus der modernen Neuzeit; stets verbunden mit dem gewissen Kribbeln in der Magengegend. Derzeit widmet sich die Autorin ihren eigenen Memorien mit psychosomatischem Hintergrund. Natürlich, und wie sollte es auch anders sein: Verpackt in einen Liebesroman …

Publikationen:

Vatertags-Tipps