Autoren

Peter Wenk

Die Kindheit von Peter Wenk (geboren 1959) war durch zahlreiche Umzüge aufgrund des Berufs des Vaters geprägt von Unbeständigkeit, was sich später in seinem eigenen Berufsleben teilweise fortsetzte. Nach der Schule wollte er eigentlich Kampftaucher werden, war aber mit 16 zu jung, also sollte eine Polizeiausbildung die Zeit überbrücken. Nach der Ausbildung ging Peter Wenk nach Köln und arbeitete im Streifendienst. 1981 kündigte er und fing als Bundessicherheitsbeauftragter bei einem Geldtransportunternehmen an. 1982 ging er jedoch zurück zur Polizei in Köln, seitdem verläuft sein Karriereweg beständig.
In seiner Freizeit liest der Autor des Kriminalromans „Fallname: Monique“ gerne, kocht und spielt Darts.

Publikationen:

Empfehlungen für Ostern