Autoren

Christine Walch

Christine Walch, geboren 1962, wuchs an verschiedenen Orten Deutschlands und Österreichs auf. Nach der Ausbildung zur Volksschullehrerin und der Heirat mit ihrem Mann Jürgen wurden sie beide innerhalb von 15 Jahren Eltern von sieben Kindern - eine herausfordernde, aber erfüllende Aufgabe. Lesen und Schreiben waren schon immer eine große Leidenschaft der Autorin, und so war sie für ihre Kinder eine passionierte Vorleserin. Erst im Herbst 2015 begann sie wieder als Deutschlehrerin für Flüchtlingskinder an Volksschulen zu arbeiten. Sie hat ein großes Interesse an Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen. Außerdem liebt sie Musik, die Natur, das Reisen und die orientalische Küche. „Wo der lachende Mond weint“ ist ihr erster Roman.

Publikationen:

Frühlings-Tipps