Autoren

Beatrix Dürr

Bereits in der Primarschule wurde Beatrix Dürr von einem Lehrer prophezeit, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Sie verfasste gerne Gedichte und schrieb fleißig Tagebuch. Neben dem Studium der Philosophie und Germanistik in Basel arbeitete sie als Aushilfe in diversen Jobs, in einer Mundartrockband sang sie selbst komponierte Lieder und spielte E-Gitarre.
Nach dem Studium arbeitete Beatrix Dürr als Redakteurin bei einer Zeitschrift in der Ostschweiz, danach bei einer Lokalzeitung im Glarnerland. Nach der Geburt des ersten Kindes zog sie mit ihrer Familie für fast drei Jahre nach Polen. Dort schrieb sie weiter Kolumnen für die Sonntagsausgabe der Zeitung Südostschweiz, erlernte die polnische Sprache und machte ein Fernstudium am Goethe-Institut als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Für die Geburt des zweiten Kindes zog die Familie wieder zurück in die Schweiz, heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Bad Ragaz.

Publikationen:

Empfehlungen für Ostern